Teilen
Nach unten
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 11:58
Hi zusammen,

ich konnte keinen Thread finden, in dem bisher über das Motoröl für den V6 geredet wurde, daher die Frage:
Welches Motoröl habt ihr bei euch drin? Und was schüttet uns HMD beim Service rein?

Speziell interessiert es mich für lange Vollgas fahrten und auch für den seltenen Einsatz auf der Rennstrecke.

Was ich bisher gehört habe:
- Castrol RS soll mittlerweile richtig schlecht sein
- Castrol TWS ist eigentlich ganz empfehlenswert
- Motul 300V soll sehr empfehlenswert sein

Wie steht es mit:
- Mobil 1
- Shell Helix Ultra

Und was meint ihr Allgemein zur Viskosität? Ich habe folgendes gelesen:
---
Meine Empfehlung ist bei einem gesunden Motor, der von Haus aus wenig Motoröl verbraucht bzw. verbrennt, immer eine ich nenne es mal -mittlere Viskosität- zu wählen (z. B. 10W-50).
Ein Vollsynth. Racing-Motoröl SAE 10W-50 (das fahre ich in meinem POLO 6N).
Ich habe den Vorteil, ein geringeren Widerstand im Motor gegenüber dem 10W-60 zu haben.
Bei einem Hydrostößelgesteuerten Motor der im Stand Geräusche macht, kann entweder ein SAE 10W-50 Vollsynth. Motoröl benutzt,- oder ein SAE 10W-60 Vollsynth. Motoröl benutzt werden.
Ich könnte für den Wettbewerbseinsatz mit einem Hydrostösselgesteuerten Motor (BMW 318is, POLO, GOLF, OPEL CORSA usw.) kein dünnflüssiges Motoröl SAE 0W-40, SAE 0W-30 oder SAE 5W-30 empfehlen. Die meisten Kunden bzw. Fahrer aus dem Slalom haben "gebrauchte" oder umgebaute Wettbewerbsmotore. Die meisten haben über 100.000 km drauf und fangen meist bei erhöhter Motoröltemperatur zu klackern an bzw. die Hydrostößel halten den Öldruck nicht stand;
mal ein Beispiel:
Das Vollsynth. Motoröl SAE 10W-60 hat bei 100°C eine Viskosität von 24!
Ein Vollsynth. Motoröl SAE 5W-40 hat bei 100°C eine Viskosität von 14,1!
Ein Vollsynth. Motoröl SAE 0W-30 hat bei 100°C eine Viskosität von nur noch 9,6!
In der Praxis heißt das, je dünner das Motoröl ist, verliert der Motor im Betrieb auch mehr Motoröl bzw. verbrennt es. Letztendlich halten ältere hydrostößelgesteuerte Motoren bei hoher Temperatur den Öldruck im Zylinderkopf nicht stand. Das wiederum bedeutet, dass das Ventil speziell im Standgas durch ein zu großes Ventilspiel zu klackern anfangen!
Das Klackern kann natürlich auch andere Ursachen haben; z.B. zu wenig Öldruck oder auch zu wenig Motoröl!
Die erhöhte Viskosität dichtet besser ab als die dünnen Motorenöle und gleicht das Ventilspiel aus!
---

Happy discussing, aber bleibt nett zueinander Very Happy
avatar
Der Preuße
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 13.12.12
Anzahl der Beiträge : 817
Bewertungen : 12

Alter : 34
Ort : Soufflenheim

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 18:08
Ich werde beim nächsten Öl-Wechsel auf Rowe Motorenöl wechseln. Alternative ginge auch Fuchs od. Liqui Moly. Ich verwende nur deutsche Öle. Welche Sorte ich nehme ist noch nicht raus.
avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 366

Alter : 35
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 18:44
Müsste Hyundai nicht genau das Richtige einfüllen, was auch am besten für den Motor ist?
avatar
Der Preuße
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 13.12.12
Anzahl der Beiträge : 817
Bewertungen : 12

Alter : 34
Ort : Soufflenheim

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 18:46
@sky schrieb:Müsste Hyundai nicht genau das Richtige einfüllen, was auch am besten für den Motor ist?

Nein nicht zwingend. Zumal es gute Öle von vielen Herstellern gibt.
avatar
RayLio
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 907
Bewertungen : 40

Ort : Moers

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 20:36
Ich denke vor allem die Viskosität wird hier interessant.

Generell ist für unseren Motor ein 5W-20 bzw 5W-30 von Hyundai empfohlen.
Bei mir ist derzeit ein 5w-40 drin, weil die Hyundaihändler hierzulande eh nur selten 5w-30 haben, und 20 schon gar nicht.
Das 5W-40 kam also bei Hyundai selbst rein durch die Inspektionen.
Den ersten Ölwechsel habe ich noch selbst gemacht nach 3000km. Da habe ich ein Valvoline Synpower 5w-30 eingefüllt. Genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr. Aber es gibt nur sehr wenige in Deutschland die 5w-30 sind und die Vorgaben von Hyundai erfüllen. ich glaube ich hatte nur 2-3 gefunden.
avatar
Andi
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 16.08.12
Anzahl der Beiträge : 312
Bewertungen : 1

Alter : 27
Ort : Overath

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 20:52
Was sagt eigentlich dein Öltemperatursensor?
Wie verhält sich die Öltemp. im Vergleich mit der Wassertemperatur.

Brauchst das Öl viel länger um warm zu werden?
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 21:22
Also ich hab aus bestimmten Gründen jetzt 10W60 drin von Shell Helix Ultra
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mi 06 März 2013, 22:51
@Malibu schrieb:Also ich hab aus bestimmten Gründen jetzt 10W60 drin von Shell Helix Ultra

würdest du uns auch erklären welche gründe das sind?
ich bin mit der materie motoröl noch nicht so firm :-)
avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 366

Alter : 35
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 08:24
Bei W60 ist das doch ein reines Sommerauto?
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 11:52
Also wenn sich meine Vermutung bewahrheitet hat der Motor ein hitzeprobleme, wenn es den so sei ist 5w30 was hyundai rein macht total falsch da es sehr schnell seine Viskosität verliert. Fahr dann lieber 10 min länger warm.

Ja ist Sommer Auto und steht in einer begeisten Garage ^^
avatar
Mafioso1337
ForumsNerd
ForumsNerd
Anmeldedatum : 26.09.12
Anzahl der Beiträge : 1699
Bewertungen : 58

Alter : 29
Ort : Karlsruhe

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 12:13
Wie kommst du darauf das der motor ein Hitzeproblem hat.
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 20:15
War auf den Prüfstand da konnte man so einiges erkennen zum Thema leistungsrücknahme bei volllast da das Getriebe genügend gekühlt wird bleiben nicht viele Alternativen aber wie gesagt ich vermute das deserwegen kommt ja die öladaptrrplatte rein damit ich es genau weiß .
avatar
solu
Co-Admin
Co-Admin
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2128
Bewertungen : 36

Alter : 29
Ort : Darmstadt

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 20:30
@Malibu schrieb:War auf den Prüfstand da konnte man so einiges erkennen zum Thema leistungsrücknahme bei volllast da das Getriebe genügend gekühlt wird bleiben nicht viele Alternativen aber wie gesagt ich vermute das deserwegen kommt ja die öladaptrrplatte rein damit ich es genau weiß .

das ist das automatik getriebe. gab oft probleme bei hoher belastung damit... da können dir mehrere hier mit der GT version ein lied von singen
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 20:35
Das nicht mit der GT Variante Zutun der normale Version hat das selbe. Redman hat das selbe schon bei seinen gemerkt. Wir haben die Getriebetemperatur bei Volllast ausgelesen alles ok. Das Getriebe hat auch kein Fehler im Speicher was da dann sein müsste. Werd das aber hier mit jetzt erstmal beenden da ich nur für mich spreche.
avatar
solu
Co-Admin
Co-Admin
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2128
Bewertungen : 36

Alter : 29
Ort : Darmstadt

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 20:41
@Malibu schrieb:Das nicht mit der GT Variante Zutun der normale Version hat das selbe. Redman hat das selbe schon bei seinen gemerkt. Wir haben die Getriebetemperatur bei Volllast ausgelesen alles ok. Das Getriebe hat auch kein Fehler im Speicher was da dann sein müsste. Werd das aber hier mit jetzt erstmal beenden da ich nur für mich spreche.

Es ging auch eher darum dass ich der Meinung bin dass wir mehr GT Fahrer als Normale Automatik haben. Kann mich natürlich auch täuschen. Dass bei dem Getriebe von GT zu Serie kein Unterschied besteht sollte ja klar sein.
avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 366

Alter : 35
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 20:42
Ich glaube er bezog sich eher auf die AT, den GT gibts ja nur mit AT und daher wird das hier mehr ins Auge stechen.
avatar
Paler
Admin
Admin
Anmeldedatum : 27.06.12
Anzahl der Beiträge : 4457
Bewertungen : 184

Alter : 33
Ort : Köln
http://www.genesis-coupe.com/t596-paler-s-blaues-gen-

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 07 März 2013, 22:31
hier geht es um das schwarze gold und sonst um nichts Wink
On Topic
avatar
RayLio
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 907
Bewertungen : 40

Ort : Moers

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Fr 08 März 2013, 10:23
Meine öltemperatur erreicht maximal 95°C
Um ihn auf über 70°C zu bekommen muss man schon 3-4 mal so lang warten wie auf das Wasser bei 85°C.

Aber sehr angenehm ist, dass der Motor auch nach einigen Stunden Standzeit seine Temperatur sehr schnell aufbaut.
Wir alle kennen ja dieses Heizkraftwerk :-)

Zum Thema Leistungsdrosselung kann ich nicht viel sagen, außer dass es bei meinem Schalter noch nicht vorgekommen ist.
Gast
Gast

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Fr 08 März 2013, 14:52
Für mich ist es nur nicht zu verstehen, wie der RS3800 Motor mit 4,2L Gesamtölmenge auskommen kann. Hier existiert kein Ölkühler, keine besondere Aerodynamische Luftführung über/mit der Ölwanne und auch sonst ist der Motor nicht besonders gekühlt. Lediglich die Kühlwassertemperatur liegt konstant bei 84°C, was - eigentlich - sehr niedrig ist und nicht besonders gut für die Effizienz ist. Im Idealfall sollte die Kühlwassertemperatur über 90°C liegen (Teilllast) und bei Vollast bei ca. 85°C.

avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mo 13 Jan 2014, 16:45
Heute wurde in einer Facebook Gruppe ein Link gepostet, den ich euch nicht vorenthalten möchte:
http://forums.corvetteforum.com/c3-tech-performance/3353781-0w40-vs-5w30-vs-0w30.html
avatar
Paler
Admin
Admin
Anmeldedatum : 27.06.12
Anzahl der Beiträge : 4457
Bewertungen : 184

Alter : 33
Ort : Köln
http://www.genesis-coupe.com/t596-paler-s-blaues-gen-

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Mo 13 Jan 2014, 21:59
wer fasst zusammen? Very Happy
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Do 27 Feb 2014, 23:08
Apo ich denke das ist ganz Interesant für dich Link
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Fr 28 Feb 2014, 12:02
Auch wieder harter Tobak Very Happy

Als Fazit von deinem Link ist zu sagen, er würde das Mobil1 5W40 nehmen...

Das Fazit von meinem Link war, dass das Mobil1 5W30 oder Pennzoil Ultra 5W30 nehmen würde.

Beide mal soll man aber keinesfalls die EURO Versionen nehmen, wie ich das rauslese...

Jetzt ist die Frage ob Mobil1 5W30 oder 5W40 :-) Laut meinem Link soll das 30er eindeutig besser sein, hmm.

Wer kennt sich aus ?
avatar
Lars
ForenInventar
ForenInventar
Anmeldedatum : 25.09.13
Anzahl der Beiträge : 1199
Bewertungen : 44

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Fr 28 Feb 2014, 12:27
Ganz allgemein:
Je größer die abgedeckten Viskositäten sind, desto besser.
Im Übertriebenen also: Ein 0W60.
Deckt alle Eventualitäten ab.
ABER
Erstens gibt es das nicht und
zweitens werden diese riesigen Viskositätsabdeckungen erkauft, indem Unmengen an Additiven beigemischt werden.
Die Qualität des Öls leidet da sehr drunter, und schon nach kurzer Zeit hat man kein
0W60 mehr, sondern bestenfalls noch 5W50. Und das setzt sich fort im Lauf des Jahres.
Ich werde 5W30 nehmen von Motul.
Wenn man die Öltemp im Auge hat, passiert eigentlich nichts.
Klar, für 150 Grad ist ein W30 nichts. Aber da komme ich gar nicht hin.
avatar
Malibu
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 15.08.12
Anzahl der Beiträge : 314
Bewertungen : 13

Alter : 33
Ort : Tönsivorst

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

am Fr 28 Feb 2014, 17:20
Apo ich denke das jedes Öl speziel auf die bedürfnisse abgestimmt werden sollte.
Ich denke so wir wir beiden den Wagen bewegen ist ein 0w40 besser als ein 5w30 da wir den wagen eher am Limit bewegen und ich lieber ein bissel reserve nach oben haben sollte.
Für jemanden der natürlich den wagen ab und zu mal Spritzig bewegt kann auch nen 5w30 fahren.
Wobei sich mir immer eine frage stellt. Warum ein 5w... wenn man doch weiss das ein 0w.. besser gegen den Verschleiss ist im Kaltstart?


Gesponserte Inhalte

Re: Welches Motoröl für den V6 ?

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten