Teilen
Nach unten
avatar
u0159419
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 22.11.15
Anzahl der Beiträge : 82
Bewertungen : 3

TÜV Problem mit H&R Federn

am Mi 28 März 2018, 21:22
Hallo Zusammen,

Hab meinen 3.8er FL (BJ 2013) gestern wegen TÜV zur Dekra gebracht. Vor 2 Jahren ist er ohne Macken durch. Gestern hat der Herr von der Dekra den Sitz der H&R Feder an der rechten Vorderachse bemängelt, festgehalten und keinen Plakette erteilt. Links würde die Feder auf dem Federteller perfekt aufsitzen und rechts liegt Sie nur mit der einem  Teil auf (beides im ausgehängten Zustand). Er meinte, dass die Feder schon beim Einbau 2015 nicht richtig montierten gewesen sein kann. Ich habe das Auto seit März 2016 und bin seitdem 80.000 km gefahren ohne Probleme. Den Einbau hat der Vorbesitzer in der Fachwerkstatt gemacht inkl. Achs- und Spurvermessung und vom TÜV-Süd abnehmen lassen.

Da H&R für dieses Auto an der Vorderachse keine Unterscheidung zwischen rechts und links macht und die Federn auch richtig herum eingebaut sind, stellt sich mir die Frage wie das eine Werkstatt korrigieren soll?
Bzw. kann man die Feder beim Einbau bzw. Einspannen oben so falsch montieren, sodass Sie dann unten im Teller nicht vollständig anliegt? Ich kann leider nur ein Foto im belasteten Zustand machen, wenn das was hilft.
avatar
u0159419
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 22.11.15
Anzahl der Beiträge : 82
Bewertungen : 3

Re: TÜV Problem mit H&R Federn

am Fr 30 März 2018, 22:26
hat sich erledigt. Eine freie Werkstatt hat die Feder und das Gummi wieder richtig ausgerichtet.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten