Teilen
Nach unten
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 08:12
Moin! Smile

Unser Navi hat die schlechte Angewohnheit auszugehen, wenn man die Zündung an hat und dann den Motor startet. Das würde ich gerne beheben indem ich einen Pufferkondensator verbaue. Allerdings sind die für den KFZ HiFi Bereich sehr groß und schwer und vermutlich auch überdimensioniert.

Hat sonst schon mal jemand so etwas gemacht und was wurde dann wo und wie verbaut?

Überbrücken müsste man maximal 3 Sekunden (eher 1-2s). Den Strombedarf muss ich erst noch ermitteln (gehe aber von max. 10-15W aus). Anschließend könnte ich die notwendige Kapazität des Kondensators berechnen.

Eine andere Möglichkeit wäre direkt so einen größeren Pufferkondensator zu kaufen und dort die Anlage und das Navi dranzuhängen. Ist nur die Frage ob das so einfach geht?

Schildert doch mal bitte eure Erfahrungen. Smile
avatar
Erwin
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 31.03.14
Anzahl der Beiträge : 274
Bewertungen : 9

Alter : 56
Ort : Königsbrunn

Re: Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 08:20
Hallo Thom,
bin noch nicht dazu gekommen nachzusehen welcher bei mir verbaut ist und vor allem
no  meiner funktioniert zwischendurch nicht, sprich er routet auch wieder neu Evil or Very Mad  ich hoffe ich komme nächste woche mal dazu.
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 09:55
@Erwin schrieb:Hallo Thom,
bin noch nicht dazu gekommen nachzusehen welcher bei mir verbaut ist und vor allem
no  meiner funktioniert zwischendurch nicht, sprich er routet auch wieder neu Evil or Very Mad  ich hoffe ich komme nächste woche mal dazu.
Nur kein Stress Erwin. Wenn du keine Zeit hast, ist das halt so. Wink
avatar
gangnam
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 04.03.14
Anzahl der Beiträge : 579
Bewertungen : 37

Alter : 56
Ort : Rheine

Re: Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 11:56
Grosser Kondensator?!
So ein Power-Cap mit 1 Farad Kapazität reicht doch mehr als locker aus, da kannst Du die gesamte Anlage des Genni dranhängen, dann flackert das Abblendlicht auch nicht mehr, wenn Du mit viel Bass Wink durch die Gegend cruist ...

Viele Grüße
Matthias
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 14:50
@gangnam schrieb:Grosser Kondensator?!
So ein Power-Cap mit 1 Farad Kapazität reicht doch mehr als locker aus, da kannst Du die gesamte Anlage des Genni dranhängen, dann flackert das Abblendlicht auch nicht mehr, wenn Du mit viel Bass Wink durch die Gegend cruist ...
Das ist eine Möglichkeit. Aber wo verbaut man den im Genni am geschicktesten, sodass auch das Navi mit dran hängt? Die Anlage bezieht den Strom ja über den Amplifier und das Navi hat nen separaten Anschluss. Laufen die außer an der Batterie irgendwo zusammen wo man so ein Ding auch unter bekommt?
avatar
gangnam
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 04.03.14
Anzahl der Beiträge : 579
Bewertungen : 37

Alter : 56
Ort : Rheine

Re: Pufferkondensator für Navi

am Fr 27 Mai 2016, 19:19
@Armadillo schrieb:
Das ist eine Möglichkeit. Aber wo verbaut man den im Genni am geschicktesten, sodass auch das Navi mit dran hängt? Die Anlage bezieht den Strom ja über den Amplifier und das Navi hat nen separaten Anschluss. Laufen die außer an der Batterie irgendwo zusammen wo man so ein Ding auch unter bekommt?

Das kann ich Dir leider nicht sagen, da ich mich mit der Elektrik im Genni noch nicht befasst habe, aber schreib doch mal den Car-Hifi-Guru Jürgen hier im Forum an, der weiß ganz sicher, wohin mit dem Teil.

Viele Grüße
Matthias
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Pufferkondensator für Navi

am So 29 Mai 2016, 18:31
@Armadillo schrieb:Das ist eine Möglichkeit. Aber wo verbaut man den im Genni am geschicktesten, sodass auch das Navi mit dran hängt? Die Anlage bezieht den Strom ja über den Amplifier und das Navi hat nen separaten Anschluss. Laufen die außer an der Batterie irgendwo zusammen wo man so ein Ding auch unter bekommt?

Also wenn du den Kondensator irgendwo in den Kofferraum legst weil du da vermutlich eine Endstufe hinhängen würdest, dann zieh doch einfach ein doppeladriges Kabel hinter und hänge das zwischen den dauerplus ISO Stecker.

Wobei das Problem wohl sein wird, dass der Genni allen Verbrauchern den Strom wegnimmt wenn der Anlasser dreht, sprich du müsstest Dauer- und Zündstrom überbrücken, dann würde das Radio aber gar nicht mehr von selbst ausgehen??
ggoetz56
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 10.05.16
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 0

Ort : A-

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 18:03
Jetzt befürchte ich habe ich Thema unter OEM Display pimpen nochmal aufgemacht.

Wo soll denn der Kondensator hin? An Permanentplus bringt er nichts und an Zündplus hat er wohl kaum Zeit um sich zu laden, deswegen geht er auch nur sporadisch.

Er sollte doch dazu dienen das erneute Navi hochfahren zu verhindern, wenn es vor dem Starten schon an ist, oder hab ich das falsch verstanden?

Ich war heute mal für eine Minute in einem Laden, da müsste das Radio auch nicht ausgehen, weils halt so lang braucht zum starten. Da vorher einen Knopf drücken und es bleibt an wäre ja auch nicht schlecht?

Aber Dauer an, wenn es nicht explizit ausgeschaltet wird ist auch nicht so gut oder?
avatar
GT-QP
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2185
Bewertungen : 57

Ort : Kölle in Sichtweite

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 19:40
Kannst dein Posting im anderen Thread editieren/kürzen und alles hierein kopieren.

Wenn die Batterie nicht kurz vor dem Exitus steht und die Anlage nicht volles Rohr läüft, macht der das nichts aus. Bist ja in deinem Beispiel dann vorher schon gefahren und hast etwas nachgeladen.

Mein Zusatzgerät mit Voltanzeige piepst ja, wenn ich länger ohne Motorlauf im Fahrzeug sitze und das Radio an habe und vielleicht sogar noch das Tablet und das Handy aufgeladen wird. Wenige Minuten gehen absolut problemlos. Dann sollte irgendwann ein Nachlaufrelais abschalten.
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 20:07
@ggoetz56 schrieb:Er sollte doch dazu dienen das erneute Navi hochfahren zu verhindern, wenn es vor dem Starten schon an ist, oder hab ich das falsch verstanden?
Exakt, wie es im ersten Satz steht. Wink

Bezüglich dem Kondensator hab ich hier was Interessantes gefunden: http://www.hifi-forum.de/viewthread-77-15459.html

Auf den Ansatz nur das Zündungsplus zu versorgen bin ich noch gar nicht gekommen, obwohl das ja absolut sinnig ist. Ich werde demnächst messen wie viel Strom unser Navi über Zündungsplus zieht, damit ich den Kondensator richtig dimensionieren kann.

Ein Problem könnte dabei aber sein, dass die Spannung über Dauerplus nicht ausreicht um das Navi zu versorgen. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch das Problem bei @Erwin ist. Das wäre dann davon abhängig welche Eingangsspannung das jeweilige Navi benötigt.
ggoetz56
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 10.05.16
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 0

Ort : A-

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 22:00
@Armadillo Was der Kalle in deinem Link da macht macht absolut Sinn. Habs bloss nicht ganz durchgelesen weil ich schnell weg muss.

Auch preislich denke liegt die Lösung weit unter 10€. Was ich nur nicht abschätzen kann, sind die angegebenen Werte. Aber wenn das für uns auch so zutrifft dann ist das die Lösung. 

Mit Permanentplus kann ich mir nur vorstellen wenn man einen Schalter einbaut, das würde dann aber das Problem mit dem Radio AN beim kurzfristigen verlassen lösen. Hätte nur das Problem du bist dann doch etwas sehr länger weg und hast dann kein Strom mehr zum starten.
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 22:25
@ggoetz56 schrieb:Mit Permanentplus kann ich mir nur vorstellen wenn man einen Schalter einbaut, das würde dann aber das Problem mit dem Radio AN beim kurzfristigen verlassen lösen. Hätte nur das Problem du bist dann doch etwas sehr länger weg und hast dann kein Strom mehr zum starten.
Keine Ahnung was du genau meinst. Sei mir nicht böse, aber deine Sätze sind oft etwas wirr, wodurch es mir schwer fällt deinem Gedankengang zu folgen. Wink

Prinzipiell ist es ganz einfach: kleiner Kondensator mit Widerstand und Diode um die Zündung aktiv zu halten. Dadurch bleibt die Zündungsspannung über den Motorstart hinweg konstant. Nun kann es nur sein, dass die Gesamtspannung der Batterie beim Start extrem absinkt und die Elektronik das Navis dadurch nicht ausreichend versorgt wird. Dann muss man dasselbe noch mit einem großen Kondensator und größerem Widerstand und Diode machen.
Der Kondensator muss dabei je nach Navi angepasst werden, weil der Strombedarf immer unterschiedlich ist und sich die überbrückte Zeit dadurch entsprechend verlängert oder verkürzt. Das wird dann ein Problem, wenn das Navi ausgehen soll. Dioden und Widerstände sollte man für die beiden Schaltungen unabhängig vom Navi einheitlich dimensionieren können, da es dabei nur um den Stromfluss und den Schutz der Batterie geht.
ggoetz56
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 10.05.16
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 0

Ort : A-

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 23:28
@Armadillo schrieb:

 Ich werde demnächst messen wie viel Strom unser Navi über Zündungsplus zieht, damit ich den Kondensator richtig dimensionieren kann.

Ein Problem könnte dabei aber sein, dass die Spannung über Dauerplus nicht ausreicht um das Navi zu versorgen. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch das Problem bei @Erwin ist. Das wäre dann davon abhängig welche Eingangsspannung das jeweilige Navi benötigt.
Wir müssen ja nur den Prozessor am Leben halten, der Amplifier kann ruhig sterben. 

Dauer plus ist glaube ich nicht das Problem. Das Radio merkt sich eigentlich während /nach dem Starten alle Einstellung also ob du zuletzt Radio gehört, hast welchen Sender etc.....

Ich hab mir jetzt den Link von dir durchgelesen; Prinzipiell funktioniert die Schaltung kommt halt auf die Werte im Einzelfall an, also Spannungsabfall an der Batterie, Stromaufnahme des Radios etc.  

Dieses WE muss ich meinen Carport verlängern, mein Genni hat gemeine Harzflecken auf der Haube, aber dann bau ich das Ding einfach kaputt kann man da nichts machen, Vielleicht braucht man drei Anläufe bis man die richtigen Komponenten hat, aber das sauber ausmessen kann ich nicht.
ggoetz56
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 10.05.16
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 0

Ort : A-

Re: Pufferkondensator für Navi

am Di 31 Mai 2016, 23:38
@Armadillo schrieb:
Keine Ahnung was du genau meinst. Sei mir nicht böse, aber deine Sätze sind oft etwas wirr, wodurch es mir schwer fällt deinem Gedankengang zu folgen. Wink

Prinzipiell ist es ganz einfach: kleiner Kondensator mit Widerstand und Diode um die Zündung aktiv zu halten. Dadurch bleibt die Zündungsspannung über den Motorstart hinweg konstant. Nun kann es nur sein, dass die Gesamtspannung der Batterie beim Start extrem absinkt und die Elektronik das Navis dadurch nicht ausreichend versorgt wird. Dann muss man dasselbe noch mit einem großen Kondensator und größerem Widerstand und Diode machen.
Der Kondensator muss dabei je nach Navi angepasst werden, weil der Strombedarf immer unterschiedlich ist und sich die überbrückte Zeit dadurch entsprechend verlängert oder verkürzt. Das wird dann ein Problem, wenn das Navi ausgehen soll. Dioden und Widerstände sollte man für die beiden Schaltungen unabhängig vom Navi einheitlich dimensionieren können, da es dabei nur um den Stromfluss und den Schutz der Batterie geht.

Ok da warst du schneller. Ich hab geschrieben während du gepostet hast.

Was ich mit dem Permanentplus meinte: Wenn du eine Verbindung von Permanent- zu Zündplus schaffst geht das Radio nicht mehr aus wenn du den Motor ausschaltest, nicht mehr an wenn du startest. Das muss nicht unbedingt negativ sein. Du musst halt dann für einen Ausschalter sorgen oder du musst das Radio IMMER über den Systemeigenen on/off schalten.
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Pufferkondensator für Navi

am Mi 01 Jun 2016, 08:08
@ggoetz56 schrieb:Was ich mit dem Permanentplus meinte: Wenn du eine Verbindung von Permanent- zu Zündplus schaffst geht das Radio nicht mehr aus wenn du den Motor ausschaltest,
Ja, das hatte Apo ja bereits angemerkt. Wink
@ggoetz56 schrieb:Das muss nicht unbedingt negativ sein. Du musst halt dann für einen Ausschalter sorgen oder du musst das Radio IMMER über den Systemeigenen on/off schalten.
Ähm nein, das ist nur Gebastel. Das Radio muss ausgehen wenn die Zündung nicht mehr aktiv ist. Sonst vergisst man das Ausschalten irgendwann mal und die Batterie wird leer gesaugt, da kann ich drauf verzichten. Very Happy
Gesponserte Inhalte

Re: Pufferkondensator für Navi

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten