Teilen
Nach unten
avatar
Der Preuße
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 13.12.12
Anzahl der Beiträge : 817
Bewertungen : 12

Alter : 34
Ort : Soufflenheim

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 11:10
@g5bot schrieb:Es geht hier nicht um die TÜV Prüfung alle 2 Jahre, sondern grundsätzlich darum wieviel Steuern das Auto kosten soll. Verbrauch und CO2 Angabe unten  auf den Plakaten. Dabei haben sie beschissen, damit die Kunden eher diese Produkte kaufen, weil scheinbar niedrigere laufende Kosten.

Achso dann nimmt an der AU-Erkennung gar keiner Anstoß. Ziemlich heuchlerisch.

Die ganzen Benzin-Direkteinspritzer verursachen auch deutlich mehr Feinstaub wie die Diesel. Deshalb haben sie ja schon über Partikelfilter für die Benziner nachgedacht. Mal davon ab das der Dreck in der Regenerationsphase konzentriert ausgestoßen wird.
avatar
HarryEiche
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 863
Bewertungen : 37

Alter : 69
Ort : Essen-Ruhrpott

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 11:11
Das Schlimme ist, das von der Gesundheit mal abgesehen wieder nur die Kleinen Leiden müssen. Egal wer da im Vorstand drann glauben muss, Bestrafung oder Ähnliches wird es nicht geben , sondern eine "kleine Abfindung" von ein par Millionen.
Die vielen Arbeitnehmer die sich von Ihrer Firma ein par Aktien ins Depot gelegt haben, haben über Nacht ein drittel Ihres Geldes verloren.
avatar
g5bot
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 03.09.12
Anzahl der Beiträge : 2731
Bewertungen : 190

Alter : 32
Ort : Hamburg

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 11:25
@Der Preuße schrieb:Achso dann nimmt an der AU-Erkennung gar keiner Anstoß. Ziemlich heuchlerisch.

Korrekt, Verbrauchswerte und Schadstoffausstoß interessieren hier nicht.
Es wird lediglich die Funktionsweise der Kats, der Lambdasonden und die Laufruhe des Motors geprüft:

- Messung bei erhöhter Leerlaufdrehzahl: Der Lambda-Wert muss zwischen 0,97 und 1,03 liegen. Der Kohlenmonoxidgehalt darf den vom Hersteller angegebenen Wert nicht überschreiten.
- Messung bei Leerlaufdrehzahl: Hier muss nur die Drehzahl eingehalten werden, eine Messung der Abgase findet nicht statt.
- Beim Regelsondentest wird die Funktion der Sauerstoffsonden geprüft.

Theoretisch kann da hinten der Zaubertrank von Asterix raus laufen und keinen interessiert es, sofern die Lambdas richtig regeln und der Motor in seinen Testparametern läuft.
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5945
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 12:38
Also jetzt wirds wirklich bitter für VW. Gewinnwarnung, Rückstellungen, Klagen, abstürzende Kurse und die Auseinandersetzung mit der EPA. Das wird richtig teuer. Das wirft sie in ihren Plänen mehrere Jahre zurück. Die Technologie muss umgestellt werden und die Verluste auszugleichen wird auch ne ganze Weile dauern. Bin gespannt wie es weitergeht. Toyota und Hyundai dürften sich gerade etwas die Hände reiben. Smile
avatar
Black Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 11.11.12
Anzahl der Beiträge : 755
Bewertungen : 29

Alter : 47
Ort : Alsdorf

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 13:14
Ist das hier eigentlich der richtige Thread wo man günstig "Ich bin so froh daß ich keinen VW fahr' " Aufkleber bestellen kann? Very Happy
avatar
Armadillo
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 05.06.15
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 50

Ort : FFB

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 14:30
Black Genni schrieb:Ist das hier eigentlich der richtige Thread wo man günstig "Ich bin so froh daß ich keinen VW fahr' " Aufkleber bestellen kann? Very Happy
Würde ich noch mit Vorsicht genießen, wo noch nicht bekannt ist, ob die anderen Hersteller ihre Kunden nicht ähnlich betrogen haben. Wink
avatar
Ben_utzer
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 01.08.14
Anzahl der Beiträge : 78
Bewertungen : 5

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 14:31
Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal der bin der VW verteidigt, aber ich es absolut nicht okay, wenn hier jetzt Schadenfreude groß geschrieben wird. Immerhin ist es noch kein Jahr her, da haben Hyundai und Kia eine mächtige Klatsche bekommen wegen der "Beschönigung" von Verbräuchen. Da war das einzige was man lessen konnte: "Das machen doch alle..."

Ich denke ja das jeder Hersteller trickst und tricksen muss, um den ganzen Prassel einzuhalten und dabei auch noch Leistung und Komfort zu generieren.

Fakt ist aber auch: Was vorne rein geht, kommt hinten raus. Und da macht es schon einen Unterschied ob bei 220km/h 8l Diesel weg sind oder 15l Benzin. Der Dieselmotor hat an der Stelle genauso seine Daseinsberechtigung wie die E-Autos, die noch in den Kinderschuhen stecken. Nur warum sollte ein Konzern auf eigene Faust Abermilliarden in F&E stecken um einen vernünftigen Akku zu entwickeln, wenn doch alle anderen auch nur tricksen...
Martin Coupe
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 03.12.14
Anzahl der Beiträge : 217
Bewertungen : 7

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 16:25
Tesla "stellt" seine Ergebnisse aus der Forschung den anderen auch zur Verfügung...

VW hat diesmal halt einfach Pech gehabt das sie gepackt wurden...
avatar
HarryEiche
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 863
Bewertungen : 37

Alter : 69
Ort : Essen-Ruhrpott

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 16:32
Gerade im Radio so "eine dumm Futt" : VW hat ja Weltweit betrogen , aber hier würde ja für so wenig Gemauschel keine Milliardenstrafe fällig. Is ja nur ein bißchen Gemauschel wenn Die Abgaswerte bis zu 40 fach schlechter sind als angegeben.

Sollte sich herausstellen das z.B. Hyundai auch so was gemacht hat, würde ich die hier genauso an den Pranger stellen.
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5945
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 16:35
Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal der bin der VW verteidigt, aber ich es absolut nicht okay, wenn hier jetzt Schadenfreude groß geschrieben wird. Immerhin ist es noch kein Jahr her, da haben Hyundai und Kia eine mächtige Klatsche bekommen wegen der "Beschönigung" von Verbräuchen. Da war das einzige was man lessen konnte: "Das machen doch alle..."

Also ich für meinen Teil empfinde da derzeit wenig bsi keine Schadenfreude. Ich hoffe auch, dass das nicht so rüber kam. Mir ist klar, dass Hyundai und Kia ebenfalls zu Zahlungen verurteilt wurden. Der Umstand ist aber ein deutlich anderer gewesen. Die Verbräuche waren einfach zu hoch, was neben der Abgasproblematik ebenfalls immer ein Thema war in den letzten Jahren. Diese vom Werk angegeben Verbrauchswerte sind herstellerübergreifend einfach lächerlich. Nur um den Flottenverbrauch schön zu rechnen muss man da mit Phantasiezahlen arbeiten.

Das ist am Ende ein vom Gesetzgeber selbst gebasteltes Problem. Dass weder die angestrebten Verbrauchs- noch Abgaswerte irgendwie erreicht werden können, muss jedem klar sein. Aber man wird das Gefühl nicht los, dass da nur Leute sitzen, die selbst gar kein Auto besitzen. Very Happy
avatar
Ben_utzer
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 01.08.14
Anzahl der Beiträge : 78
Bewertungen : 5

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 17:22
Ich präzisier mich etwas: Ich hatte hier bis eben das Gefühl das die sachliche Diskussion in große Schadenfreude "umschwappt" und das fänd ich nicht okay. Das Problem, dass die Abgaswerte nicht passen ist das eine, diese werden aber bei keinem modernen Auto im Realbetrieb passen.
Und ich bin bei dem Thema auch ganz bei Moppi: Das ist ein vom Gesetzgeber gebasteltes Problem. Anstatt zweckgebundene Entwicklungsförderung auszuschreiben werden die Hersteller vor gewaltigste Probleme gestellt und dann noch "bestraft" wenn Sie das Beste daraus machen. Die Testzyklen sind seit jeher völliger Unsinn, jedoch sehen sich alle gezwungen sich immer wieder daran zu messen anstatt einfach den Zyklus in Frage zu stellen. Man muss ja sein Gesicht wahren. Und ich nehme damit auch keinesfalls die Vorstände in Schutz. Etwas Rückgrat täte an der Stelle täte aus meiner Sicht Allen gut.

Aber man wird das Gefühl nicht los, dass da nur Leute sitzen, die selbst gar kein Auto besitzen.
Die besitzen ja auch kein Auto, denn das gehört dem Staat und damit finanzieren Sie eben auch keins...
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2038
Bewertungen : 53

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 17:37
@Ben_utzer schrieb:Die Testzyklen sind seit jeher völliger Unsinn,

Wer macht die denn? Der Gesetzgeber etwa? Wer ist denn ein grosser Anteilseigner bei VW? Das ist nicht etwa das Land Niedersachsen? Ein Schelm wer böses dabei Denkt!

Bei der Erstellung der Abgasnormen und der festgelegten Fahrzyklen ist doch im Grossen die Automobilindustrie mit dabei, und ich schreibe hier nicht nur von VW. Wer bremst denn den Gesetzgeber ständig aus? Es ist doch eine erwiesene Tatsache, daß Tempo 120 oder 130 auf den Autobahnen den Schadstoffausstoß drastisch reduzieren würde.

Und nochmal, wer sagt denn der Automobilindustrie daß die Autos immer größer und schwerer werden sollen? Siehe meinen Post eine Seite vorher. Da ist doch nicht einer dabei, der es mal versucht. Und dann wird, wie bei Bentley, riesig davon geprahlt, daß man den GT3 R um über 100kg leichter gemacht hat und der Bomber wiegt immer noch über 2200 kg.

Ach, ich werde OT, ich lasse das jetzt hier mal.

Peter
avatar
Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 09.08.13
Anzahl der Beiträge : 760
Bewertungen : 24

Alter : 30
Ort : bei München

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 18:20
@Ben_utzer schrieb:Das Problem, dass die Abgaswerte nicht passen ist das eine, diese werden aber bei keinem modernen Auto im Realbetrieb passen.
Das scheint so nicht zu stimmen, denn zumindest der BMW im selben Test hat seine Werte eingehalten (außer beim Berg fahren).

Spiegel schrieb:Das Ergebnis: Die drei Autos bestanden ohne Weiteres die offiziellen Carb-Tests. Doch die Ergebnisse der Stickoxid-Messungen unter Realbedingungen überraschten John German:

- Die von der West Virginia University gemessenen Stickoxidwerte lagen beim VW Jetta generell um das 15- bis 35-Fache und beim VW Passat um das 5- bis 20-Fache über dem gesetzlichen US-Grenzwert.
- Der BMW X5 erfüllte die Stickoxid-Vorgaben im Allgemeinen und lag nur beim Bergauffahren darüber.
Quelle:
www.spiegel.de/auto/aktuell/volkswagen-skandal-wie-die-us-behoerden-vw-auf-die-spur-kamen-a-1053972.html
avatar
g5bot
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 03.09.12
Anzahl der Beiträge : 2731
Bewertungen : 190

Alter : 32
Ort : Hamburg

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 18:25
Ihr verwechselt gerade auch Verbrauch und Schadstoffausstoß.

Es geht hier um die Schadstoffe und nicht um Verbrauch respektive CO2 Ausstoß.
avatar
Idealzustand
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 11.07.15
Anzahl der Beiträge : 102
Bewertungen : 1

Ort : Herbrechtingen

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Di 22 Sep 2015, 20:01
@g5bot schrieb:Ihr verwechselt gerade auch Verbrauch und Schadstoffausstoß. Es geht hier um die Schadstoffe und nicht um Verbrauch respektive CO2 Ausstoß.

Und dennoch sind alle Fahrzeughersteller beim 'Emissionshandel' ganz dick im Geschäft.

Aber ja, die eigentliche Abgasreinigng ist nicht das selbe wie der CO²-Ausstoß; eine riesige Sauerei ist es dennoch!!!
avatar
3per81
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 09.06.13
Anzahl der Beiträge : 637
Bewertungen : 34

Ort : Erfurt

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 06:57
Ich glaube auch, dass wir uns hier nicht über zu hohe Verbräuche beschweren sollten. Jeder von uns hat sich beim Fahrzeugkauf für LEISTUNG statt für niedrigen Verbrauch entschieden. Das heuchlerische Umweltbewustsein können wir uns also sparen, wenn wir demnächst wieder mit ü200 über die Autobahn kegeln.

Die Konzerne, alle wie sie sind, machen das Beste aus der Technologie die sie haben und die sie bezahlbar an den Mann bringen können. Ich sag nur Geiz ist geil. Wer zwingt uns denn alle 5 Jahre ein neues Auto zu kaufen. Selbstverblendung fängt meiner Meinung nach beim Verbraucher an.

Bosch hat auf der IAAdie nächste Akku-Generation vorgestellt. Leichter, billiger und mit doppelter Kapazität. Das, zusammen mit regenerativer Energiegewinnung, wäre dann wirklich mal ein echter Gewinn für alle.
avatar
HarryEiche
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 863
Bewertungen : 37

Alter : 69
Ort : Essen-Ruhrpott

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 07:19
Moin Christian,

Dein Beitrag schrammt voll am Thema vorbei. Smile

Es geht bei VW darum , das die den SCHADSTOFFAUSWURF , also das was uns Töten kann, um das VIERZIGFACHE

kleiner beworben haben. Und es sollen 11 Millionen Autos betroffen sein. Die Menschen die in einem Ballungszentrum leben, so wie ich

und viele hier von uns, sind extremsten Feinstaubbelastungen ausgesetzt. An den Messstationen bei uns in Essen werden mehrmals am

Tag die Grenzwerte weit überschritten. Das ist die Riesen Schweinerei von VW, das Sie den Menschen sagen unsere Autos sind sauberer

als die Anderen und Schaden den Menschen weniger.
avatar
Ben_utzer
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 01.08.14
Anzahl der Beiträge : 78
Bewertungen : 5

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 07:25
@Epicuro schrieb:Bei der Erstellung der Abgasnormen und der festgelegten Fahrzyklen ist doch im Grossen die Automobilindustrie mit dabei, und ich schreibe hier nicht nur von VW.

Völlig korrekt. Da spielen alle mit.

Genni schrieb:Das scheint so nicht zu stimmen, denn zumindest der BMW im selben Test hat seine Werte eingehalten (außer beim Berg fahren).

BMW hat die Stickoxid-Grenzwerte eingehalten, das wars aber auch schon. Bei passenden Verdichtungverhältnissen sowie Luft-Kraftstoffverhältnissen last sich der Anteil der Stickoxide im Abgas entsprechend reduzieren, das macht noch lange kein sauberes Abgas.

@g5bot schrieb:Ihr verwechselt gerade auch Verbrauch und Schadstoffausstoß.

@Idealzustand schrieb:Aber ja, die eigentliche Abgasreinigng ist nicht das selbe wie der CO²-Ausstoß

Das Ziel dieser ganzen Energieeffizienz-Nummer die seit Jahren installiert wird, ist Abgasausstoß resp. schädliche Stoffe zu minimieren, hierbei konzentriert man sich beim Dieselmotor leider ausschließlich(zumindest kommt es einem so vor) auf die Stickoxide unter der doch recht fragwürdigen Annahme, dass wenig Stickoxide ein sauberen Diesel darstellen.
In Summe gilt jedoch selbst bei einer idealen Verbrennung immernoch: Was mengenmäßig vorne rein geht, kommt hinten wieder raus. Zwar in unterschiedlichen Zusammensetzungen aber für das Volumen spielt das keine Rolle.

Besser und gesünder für die Umwelt ware es auf jeden Fall mal einen Motor bzw. ein Fahrzeug komplett auf LPG auszulegen (bspw. 15l Benzintank; 40l Gastank; gehärtete Ventilsitze bzw. ordentliche Einspritzung). Das Ganze kombiniert in einem Turbomotor. Dieser kann dann trotz Aufladung höher verdichten und verbrennt effizienter.
Wieso das nicht gemacht wird... Ich denke spätestens dann wird Gas im großen Stil besteuert...

Aber genug OT von mir. Very Happy
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5945
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 09:20
Ich glaube auch, dass wir uns hier nicht über zu hohe Verbräuche beschweren sollten. Jeder von uns hat sich beim Fahrzeugkauf für LEISTUNG statt für niedrigen Verbrauch entschieden. Das heuchlerische Umweltbewustsein können wir uns also sparen, wenn wir demnächst wieder mit ü200 über die Autobahn kegeln.

Hi Christian, Harry hat es schon erwähnt, Dein Beitrag passt nicht zum eigentlich Thema. Niemand heuchelt hier Umweltbewusstsein oder beschwert sich über zu hohen Verbrauch am Genesis Coupé. Es ist nämlich genau anders herum. Das eigentliche Problem ist, dass man Fahrern wie uns vowirft die Umwelt übermäßig zu belasten, da wir einen Spritfresser fahren. Lieber sollten wir uns "umweltfreundliche" neue Technologien kaufen. Also Autos mit kleinen Motoren, vergleichsweise viel Leistung, die aber dennoch auf wundersame Weise unglaubliche Verbrauchs- und Abgaswerte erreichen sollen und damit grün wie ein Kleeblatt sind. Very Happy Das kann aber einfach mit der über 100 Jahre alten Motorentechnologie überhaupt nicht funktionieren. Mein Geni verbraucht grundsätzlich kaum mehr als ein 1,4er TSI auf der Autobahn. Very Happy
avatar
Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 09.08.13
Anzahl der Beiträge : 760
Bewertungen : 24

Alter : 30
Ort : bei München

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 12:39
Motor-Talk hat nun sogar einen Live Ticker eingerichtet. Das ganze schlägt echt ganz schöne Wellen.

http://www.motor-talk.de/news/die-neusten-meldungen-zum-vw-skandal-t5444396.html
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2038
Bewertungen : 53

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 18:29
@1220 Moppi schrieb:Das eigentliche Problem ist, dass man Fahrern wie uns vowirft die Umwelt übermäßig zu belasten, da wir einen Spritfresser fahren.

Das kann man doch mit dem Gasfuß steuern

@1220 Moppi schrieb:Mein Geni verbraucht grundsätzlich kaum mehr als ein 1,4er TSI auf der Autobahn. Very Happy

Das kann ich nur bestätigen.
Auf der Fahrt zum Treffen in Bremerhaven konnte ich wegen Wochenendausflugsverkehr weder auf der Hin- noch auf der Rückfahrt richtig Gas geben. Auf den Landstraßen ging das dann schon besser. Es gibt halt Tage, da fährt man besser nicht auf die BAB.
Also Tempomat rein und sich dem meist fließendem Verkehr angepasst. Am Ende hatte ich die Strecke Wuppertal-Bremerhaven-Cuxhaven und zurück nach Wuppertal mit 64 ltr. geschafft. Ganz nett sparsam der Geni lol!


Ach so, Winterkorn ist das erste Bauernopfer und VW hat Strafanzeige gegen Unbekannt(kennen die ihre eigenen Mitarbeiter nicht) gestellt. Und in den nächsten Wochen sollen weitere Köpfe rollen.

Peter
avatar
HarryEiche
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 863
Bewertungen : 37

Alter : 69
Ort : Essen-Ruhrpott

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Mi 23 Sep 2015, 18:37
Peter, nix Bauernopfer Very Happy

Der "König" wurde geköpft. Very Happy
avatar
3per81
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 09.06.13
Anzahl der Beiträge : 637
Bewertungen : 34

Ort : Erfurt

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Do 24 Sep 2015, 07:27
Beitragsbewertungen : 100% (1 Bewertung)
Moin, Moin

moppi schrieb:Hi Christian, Harry hat es schon erwähnt, Dein Beitrag passt nicht zum eigentlich Thema. Niemand heuchelt hier Umweltbewusstsein oder beschwert sich über zu hohen Verbrauch am Genesis Coupé

Wieso am Thema Vorbei?

Es geht doch darum was der Gesetzgeber vorschreibt und das was der Kunde wirklich will und das sind für mich zwei ganz unterschiedliche Schuhe. Die Autohersteller "optimieren" einerseits auf die Teststrecke, so wie wir uns auf Klassenarbeiten vorbereitet haben. Die einen so, die anderen so. Und da kann mir keiner erzählen, dass er ein Unschuldslamm ist.

@HarryEiche schrieb:Es geht bei VW darum , das die den SCHADSTOFFAUSWURF , also das was uns Töten kann, um das VIERZIGFACHE kleiner beworben haben.
Es ist doch blauäugig zu glauben, dass Kohlendioxid nicht genauso schädlich ist für unsere Umwelt und damit uns, nur eben nicht sofort bemerkbar, weil eh schon Teil der Atmosphäre.

Warum legen die Amis denn mehr Wert auf Stickoxide, als auf Kohlendioxide? Weil die dortige Autolobby ihren Fokus auf die Entwicklung auf Benzin gelegt hat und der Markt geschützt werden soll. Und in Europa ist es eben genau umgekehrt. Hier werden ins blaue hinein CO2-Limits gesetzt.

Ich bin definitiv nicht einverstanden mit der Schummelei die VW betrieben hat. Die sollen schön bluten, dakor. Aber meiner Meinung nach wird hier eine Sau durchs Dorf getrieben und sich aufgeregt wo doch jeder seinen Teil dazu beigetragen hat. Die Regierungen mit weltfremden Tests, und die Kunden mit mit Kaufentscheidungen, die diejenigen belohnen, die genau dass versprechen, was wir wollen: Mehr von allem aber bitte weniger Verbrauch und natürlich alles umweltfreundlich.
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2038
Bewertungen : 53

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Do 24 Sep 2015, 07:56
Und da machen sich die Amis gedanken über Stickoxyd
https://www.youtube.com/watch?v=22b27P9Pk9E
https://www.youtube.com/watch?v=CpaMDE5qrsA

Peter
avatar
GT-QP
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2185
Bewertungen : 57

Ort : Kölle in Sichtweite

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

am Do 24 Sep 2015, 09:20
Da waren unsere Dampfloks in den 60ern ja noch sauberer. Very Happy
Gesponserte Inhalte

Re: Das könnte wirklich blöd für VW werden

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten