Teilen
Nach unten
Gast
Gast

Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 09:59
Hallo zusammen,
ich habe mir die Eibachfedern einbauen lassen und die Spur/Sturz nach den hier empfohlenen Werten einstellen lassen. Am Wochenende bin ich dann eine sehr kurvenreiche Tour zum Testen der Reifen, des Fahrwerks und der Einstellungen gefahren ( Kesselberg/Kochel, Namlosthal/Berwang und das Hantenjoch). Ich hatte noch das Glück, daß ich auf einen BMW 335, Bentley Continental und auf einen R8 traf, die auch heftig unterwegs waren. War sehr interessant.....
Das Ende vom Lied von meinen Ausflug ist jetzt: Ölverlust an der Ölwanne, Ölverlust am Simmerring Kurbelwelle-Getriebe, lautes Klackern am Motor wenn er kalt ist und blaue Bremsscheiben vorne.
Jetzt steht er beim Hyundaihändler...... bin mal gespannt was da jetzt passiert. Aber das kann doch nicht sein, wenn man ein bisschen Gas gibt, daß das halbe Auto kaputt ist. Viele von euch fahren doch auch auf Rennstrecken. Ich wollte heuer noch zum Salzburgring, aber das ist wohl keine gute Idee.

Gruß Markus
avatar
Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 09.08.13
Anzahl der Beiträge : 760
Bewertungen : 24

Alter : 30
Ort : bei München

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 10:09
Hui, das klingt garnicht gut. Ich war mit meinem jetzt schon öfter in den Bergen unterwegs. Aber sowas ist nicht passiert.
avatar
g5bot
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 03.09.12
Anzahl der Beiträge : 2730
Bewertungen : 190

Alter : 32
Ort : Hamburg

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 10:17
"Ölverlust an der Ölwanne" ohne sichtbare Beschädigung, sprich ohne Aufzusetzen?

..ich habe mir vor zwei Wochen einen Genesis 3,8l mit 4000 Kilometer gekauft..

Stellt sich mir die Frage warum der Wagen nach nur 4000km den zweiten Besitzer hat?
Was ist davor geschehen?
Bei deiner Aufzählung der nun vorhandenen Fehler hört es sich fast so an, als hätte es vor deinem Erwerb eine minderwertige Reperatur an der Kurbelwelle/den Lagerschalen gegeben.

Solche Schäden sind mir alle völlig unbekannt.
Und wie du bereits gesagt hast sind hier einige Leute regelmäßig auf der Renne und eine Lady aus Niederlande fährt mit dem Teil Time-Attack.


Zu den blauen Bremsen: Meine waren auch mal blau nach einer Gefahrenbremsung aus 250kmh. Sind aber iwann wieder silber geworden Very Happy Wink Die EU-Bremse ist zwar recht groß dimensioniert, aber nicht für den Hardcore-Einsatz geeignet.
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 10:43
Ich habe den Geni direkt vom Hyundai Vertragshändler als Vorführwagen gekauft. Das Auto ist drei Jahre lang im Showroom gestanden und wurde nur ab und zu auf Ausstellungen gefahren. Mit der Ölwanne hatte ich keinen Bodenkontakt, die saut oben an der Dichtung. Ich habe es nur bemerkt, weil es beim Heimfahren öfters nach verbrannten Öl gerochen hat. Ich dachte noch, das fährt wieder so ein alter BMW mit kaputten Ventilschaftdichtungen.... haha. War leider mein Auto..... Das Schlagen und Quitschen der Bremsen war am nächsten Tag weg..... jetzt sind sie nur noch in der Mitte blau.
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 10:48
Was mir wirklich Sorgen macht ist der Motor. Der hört sich im kalten Zustand an, wie wenn das Ventilspiel zu groß wäre. Wenn er richtig warm gefahren ist, ist es nicht mehr so laut. Die Einspritzventile können doch nicht so laut sein....???
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 13:21
So, erste Info habe ich schon. Die vorderen Scheiben sind minimal verzogen und sollten abgedreht werden. Ich hab dem Ganzen zugestimmt, weil es in meinen Augen eine sinnvolle Maßnahme ist. Kostenpunkt 60€. Bezüglich Ölverlust und Motorgeräusch habe ich noch keine Infos.
avatar
HarryEiche
Glanzpolierer
Glanzpolierer
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 861
Bewertungen : 37

Alter : 69
Ort : Essen-Ruhrpott

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 13:25
Hatte vor ca. 30 Jahren einen 635 CSI BMW 2 Monate alt vollgepackt und dann mit Frau und Kind nach damals noch Jugoslawien nach Zadar die Küstenstraße runter. Als ich nach Hause kam und das Auto zur ersten Inspektion gebracht habe, rief der befreundete Meister von BMW an und meinte : Watt hasse mit dem Auto gemacht ? Alle 4 Bremmsscheiben haben Hitzerisse und müssen neu. Meine Antwort : Ja Rudi dann bau mal 4 neue Scheiben an, die Karre hat noch Garantie. Was Er dann auch machte :-))

PS. Die 400 KM Küstenstraße mit Gas/Bremse hat selbst ein sportlicher BMW nicht verpackt.
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2266
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 13:49
Das ist wirklich krass und für mich nicht nachvollziehbar... Ich war mit dem Genni schon so oft driften und auch sonst auf diversen Rennstrecken... Passstraßen sind wir auch oft genug gefahren, also das darf wirklich nicht sein! Die Bremsen haben trotzdem 55k Kilometer durchgehalten und auch sonst gab es nie Probleme.
Tiefwasser
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 18.09.14
Anzahl der Beiträge : 88
Bewertungen : 5

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 13:52
Geht mir genauso. Ich habe den Genni jetzt des öfteren durch den Harz gefahren und das sehr flott. Alles in Butter, ausser das er einmal bisher mit dem Limb Modus des AT zu kämpfen hatte.
Motor aber ist perfekt und es gibt keine Probs.

Haste denn noch Garantie. Wenn ja kann man ja den Motor noch mit regeln. Bei Bremsen ist das immer so ein Ding da Verschleißteile.....
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 14:48
Ja, ich hab noch bis 6/16 Garantie. Die Ölverlustsachen gehen alle auf Garantie, das ist schon abgeklärt. Bremsscheiben abdrehen muß ich bezahlen....
Zum Glück hab ich eine super professionelle Hyundaiwerkstatt.
Bin jetzt nur gespannt, was das Geräusch am Motor ist.
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2037
Bewertungen : 53

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 16:24
\"Boarisch schrieb: Bremsscheiben abdrehen muß ich bezahlen....

Wieviel wollen die denn da abdrehen?
Peter


Zuletzt von Epicuro am Di 25 Aug 2015, 17:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
gangnam
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 04.03.14
Anzahl der Beiträge : 579
Bewertungen : 37

Alter : 56
Ort : Rheine

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 18:22
\"Boarisch schrieb: Bremsscheiben abdrehen muß ich bezahlen....

Lass Dir da nix erzählen, von wegen Verschleiss, lächerlich!

Das Hyundai nicht die höchsten Ansprüche an die Bremsen der verschiedensten Modelle stellt, ist wohl offensichtlich.

Mein FL-Genni hatte bei knapp 30k km und einenm Alter von 2 Jahren einen festgegangenen Sattel an der VA - ging auf Garantie, sogar mit neuen Klötzen!

Mein Dienst-i40 cw hat bei gut 60k km-Laufleistung bereits den zweiten Satz Scheiben vorne und auch zwei Satz Klötze auf Garantie bekommen!
Grund hier: Ständig verzogene Scheiben ... vermutlich wegen Unterdimensionierung der Scheibe.
Hyundai hat hier anscheinend die Belastung der Bremsen auf deutschen BAB's völlig unterschätzt und nur den i40 mit Premium-Paketen grosse Scheiben gegönnt. Idea

Ich würde da beim Genni gar nichts abdrehen lassen, schon gar nicht auf meine Kosten.
Abgesehen davon und wie schon gefragt: Was bitte wollen die da noch abdrehen?
Dann ist die Scheibe wohl an der Verschleissgrenze?!

Viele Grüße
Matthias
avatar
OEM+
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 09.12.12
Anzahl der Beiträge : 276
Bewertungen : 23

Alter : 32

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 20:31
Nichts da sicher nicht abdrehen!!
Das macht man nur zur Schönheitskorrektur am Rand wenn der Karren weg soll!

Aber wie schon gangnam sagt, das Anlaufen kommt doch eher durch ungleichmässiges Anliegen der Beläge. Dadurch bekommst Du Druckpunkte und mehr Flächenreibung. Reibung gleich Wärme =blaugrau = heiß =um 370 Grad

Somit ist klar das die Eiern, da sie davon rennen wie Honig.

Ist also ganz klar nicht dein Part. Da muss Hyundai zahlen.
 
Nur am Rande nach dem Abdrehen ist die Verschleißgrenze knapp erreicht und ein Jahr später 1000 Teuros für den Tausch deinerseits fällig.
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am Di 25 Aug 2015, 21:56
So, war jetzt selbst vor Ort. Getriebe ist ausgebaut und der Motor teilweise zerlegt. Es wird alles überprüft und alle Simmeringe und Dichtungen ersetzt. Das mit den Scheiben kläre ich noch ab. Ich vertraue der Hyundaiwerkstatt zu 100 %. Die arbeiten absolut professionell und alles was kaputt ist, wird getauscht, ohne jeder Diskussion.
Ich habe auch Automechaniker gelernt und von daher immer noch ein bischen Ahnung von der Materie.
Gast
Gast

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

am So 06 Sep 2015, 09:52
Moin, kurzes Fazit..... einige Teile, Simmeringe und Dichtungen, haben eine Lieferzeit von 3 Wochen. Mein Auto steht immer noch zerlegt beim Händler. Der Hyundaihändler gibt sich größte Mühe die fehlenden Teile zu besorgen...... aber Hyundai ist ja diesbezüglich völlig tiefenentspannt....... so eine schlechte Ersatzteilversorgung hab ich noch bei keinem Hersteller erlebt.
Gesponserte Inhalte

Re: Testfahrt in den Bergen...... nicht gut.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten