Teilen
Nach unten
avatar
Smokimus
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 30.07.15
Anzahl der Beiträge : 115
Bewertungen : 1

Ort : Hamburg

Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Do 30 Jul 2015, 19:22
Hallo zusammen,

bin neu hier und habe mir vor kurzem meinen schwarzen V6 Geni gekauft.

Für meine 225/245 Winterbereifung plane ich nun neue Felgen zu kaufen.
Außerdem überlege ich Distanzscheiben und Federn zu kaufen.

Dazu habe ich ein paar Fragen:
1) Meines Wissens gilt das TÜV Gutachten von Federn und Distanzscheiben ja immer nur im Zusammenhang mit dem unveränderten Auto im originalen Zustand.
Gibt es Probleme beim TÜV, wenn man Federn+Distanzscheiben+neue Felgen montiert hat? Und sind Umbaumaßnahmen nötig? (Beim Coupe gk musste oftmals gebördelt werden)
2) Wie viel mm sollten die Distanzscheiben haben, um möglichst bündig abzuschließen, angenommen meine neue Felge hat eine 35er ET.
3) Welche Federn und Distanzscheiben würdet Ihr empfehlen ?

Ich hoffe, ich reize mein Repertoire an zulässigen Fragen als Neuling hier im Forum nicht gleich aus Very Happy
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2008
Bewertungen : 51

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Do 30 Jul 2015, 19:26
Hats Du hier schon mal gelesen http://www.genesis-coupe.com/t780-mogliche-spurplatten ?
Das hier ist auch interessant http://www.genesis-coupe.com/t330-hr-vs-eibach
Peter
avatar
Black Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 11.11.12
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 29

Alter : 47
Ort : Alsdorf

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Do 30 Jul 2015, 21:36
Du hast ja scheinbar schon Erfahrungen gemacht in Sachen Umbau/Veredelung von Fahrzeugen, deshalb kann ich deine Fragen nicht so ganz nachvollziehen. Wie Peter schon treffend erwähnt hat gibt es einige Threads zu genau dem Thema. Lies dich hier am Besten mal ein wenig ein, das mit dem Felgen/Spurplatten/Federnkauf hat bestimmt noch ein paar Stunden Zeit...du willst doch nicht zu der Fraktion "ich frage lieber mal doof bevor ich selber suche" gehören, oder? Rolling Eyes
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5944
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 10:07
Wie die anderen schon sagten, Informationen findest Du alle mit etwas Eigeninitiative. Das ist immer gern gesehen. Wink Natürlich sind auch gerade das Themen, die vielfach besprochen wurden. Solltest Du dann noch Fragen haben, immer gerne raus damit in den entsprechenden Threads.

Bördeln ist beim Geni nur ein Thema, wenn

- Du extreme ET fährst
- Du mit einer extremen ET auch noch sehr tief fährst

Am Geni ist alles anders als am GK. Das wirst Du schnell merken. Als Richtwert kannst Du Dir mal eine ET22 merken. Damit hast Du in der Regel keine Probleme.

Federn würde ich grundsätzlich gar nicht empfehlen sondern ein Komplettfahrwerk. Alles weitere findest Du in den verlinkten Threads.
avatar
Smokimus
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 30.07.15
Anzahl der Beiträge : 115
Bewertungen : 1

Ort : Hamburg

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 14:52
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ja ich werde mich mal durch das Forum wühlen.

Würde natürlich auch lieber zum Komplettfahrwerk greifen. Ist natürlich aber auch immer eine Preisfrage und da ich max. 9000km im Jahr fahre, tendiere ich eher zu Federn.
Hier im Forum gibt es ja auch geteilte Meinungen zu dem Thema.
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2008
Bewertungen : 51

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 15:07
Ich habe für mein Bilstein B14 759,04€ bezahlt, inkl. Versandt und MwSt.
Peter
avatar
g5bot
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 03.09.12
Anzahl der Beiträge : 2728
Bewertungen : 190

Alter : 32
Ort : Hamburg

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 15:34
So, ich denke hier ist damit erst mal alles gesagt.
Thema bleibt vorerst offen, für den Fall, dass doch noch eine Frage unbeantworte bleibt.
Aber wie die anderen schon geschrieben haben, diese Fragen wurden bereits etliche Male gestellt und noch viel öfter ausführlich beantwortet Wink
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5944
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 15:54
Preisfrage und da ich max. 9000km im Jahr fahre, tendiere ich eher zu Federn

Diese Entscheidung hat absolut nichts mit der jährlichen Fahrleistung zu tun, sondern mit dem Gefühl, wenn Du das Auto bewegst. Ich selbst fahre dieses Jahr voraussichtlich keine 6.000 km. Wink Peter hat ja schon geschrieben, dass das Bilstein-Fahrwerk nicht sonderlich teuer ist, zumindest im Vergleich zu anderen. Die Fahreigenschaft sind aber ungleich besser. Ich möchte Dir wärmstens ans Herz legen nicht zur billigen Variante zu greifen, nur weil Du nicht so wahnsinnig viel fährst. Smile
avatar
Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 09.08.13
Anzahl der Beiträge : 759
Bewertungen : 24

Alter : 29
Ort : bei München

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 17:36
Ich kann nur zustimmen, meiner hat H&R Federn drin und ich werde auf jeden Fall auf das Bilstein wechseln. Denn nur mit den Federn wirkt das Ganze unrund.

Und ich fahre auch nur 6000km damit pro Jahr.


Zuletzt von Genny am Fr 31 Jul 2015, 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Epicuro
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 08.03.13
Anzahl der Beiträge : 2008
Bewertungen : 51

Alter : 55
Ort : Wuppertal

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 17:59
Nachtrag: Hier https://www.n2o-tuning.com/gewindefahrwerke/hyundai/genesis-typ-bk-coupe/bilstein-gewindefahrwerke/ hab ich meins gekauft. Mit Vorkasse bin ich dann auf den genannten Preis gekommen. Die Abwicklung war sehr problemlos.
Peter
avatar
gangnam
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 04.03.14
Anzahl der Beiträge : 575
Bewertungen : 37

Alter : 55
Ort : Rheine

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Fr 31 Jul 2015, 18:12
Genni schrieb:Ich kann nur zustimmen, meiner hat H&R Federn drin und ich werde auf jeden Fall auf das Holstein wechseln. Denn nur mit den Federn wirkt das Ganze unrund.

Und ich fahre auch nur 6000km damit pro Jahr.

Vom subjektiven Fahrgefühl finde ich meinen FL mit Eibach-Federn besser zu fahren, als das Pre-FL mit B14, den ich ja vor dem Kauf ausgiebig testen durfte.

Der Pre-FL mit B14 war über 200 km/h nicht so souverän, wie mein FL jetzt.
Der liegt selbst über 250 km/h satt auf der Strasse und ich habe ein absolut sicheres Gefühl.

Ein Pre-FL mit, sagen wir mal, etwas höherer Laufleistung von 40 k und mehr wird nur mit Federn aber sicher unharmonischer, als mit Bilstein kpl.
Abgesehen davon sind H&R Federn eigentlich immer etwas "ruppiger", als es Eibachs sind, egal welches Fahrzeug.

LG Matthias
avatar
Black Genny
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 11.11.12
Anzahl der Beiträge : 753
Bewertungen : 29

Alter : 47
Ort : Alsdorf

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Sa 01 Aug 2015, 06:59
Mit deiner Aussage lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster!!!

Es ist zwar logisch daß nach einer Modellüberarbeitung auch das Fahrwerk Feinschliff bekommen hat, ABER ein Pre-FL mit B14 und top eingestellter Fahrwerksgeometrie als unharmonisch zu bezeichnen(bei hoher Geschwindigkeit) ist schon sehr sehr subjektiv!

Und im Gegensatz dazu deinen Genesis mit "Kompromissfahrwerk" ohne abgestimmte Dämpfer hoch zu loben lässt auf eine "Facelift-Brille" schließen!!! Rolling Eyes

Ich würde nach 3,5 Jahren Erfahrung mit meinem Genni folgern daß beide Versionen eine gute Basis haben aber lange nicht perfekt sind!
avatar
gangnam
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 04.03.14
Anzahl der Beiträge : 575
Bewertungen : 37

Alter : 55
Ort : Rheine

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am Sa 01 Aug 2015, 11:27
Black Genni schrieb:Mit deiner Aussage lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster!!!

Es ist zwar logisch daß nach einer Modellüberarbeitung auch das Fahrwerk Feinschliff bekommen hat, ABER ein Pre-FL mit B14 und top eingestellter Fahrwerksgeometrie als unharmonisch zu bezeichnen(bei hoher Geschwindigkeit) ist schon sehr sehr subjektiv!

Und im Gegensatz dazu deinen Genesis mit "Kompromissfahrwerk" ohne abgestimmte Dämpfer hoch zu loben lässt auf eine "Facelift-Brille" schließen!!! Rolling Eyes

Ich würde nach 3,5 Jahren Erfahrung mit meinem Genni folgern daß beide Versionen eine gute Basis haben aber lange nicht perfekt sind!

Mein lieber Alex Smile ,

richtig lesen und verstehen!

Ein Pre-FL mit, sagen wir mal, etwas höherer Laufleistung von 40 k und mehr wird nur mit Federn aber sicher unharmonischer, als mit Bilstein kpl.

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ein Pre-FL mit B14 unharmonisch ist, sondern ein Pre-FL mit Federn.
Ich brauche dafür auch keine FL-Brille, sondern kann das wohl aus jahrelanger Erfahrung mit allen möglichen (optimierten) Fahrwerken und Fahrzeugen ganz gut selbst beurteilen.

Viele Grüße

Matthias
avatar
Smokimus
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 30.07.15
Anzahl der Beiträge : 115
Bewertungen : 1

Ort : Hamburg

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

am So 09 Aug 2015, 00:40
Abeeend,

habe mich mal versucht ein wenig durch die Masse an Infos zu wühlen.
Mein Vorhaben hat sich nun allerdings geändert. Habe vor mir 20zoller zu kaufen (oxigin 18 concave) mit 30et und 9' breite. Dazu will ich möglichst bündig mit der Karosserie abschließen(reifen überlege ich 235 vorn u. 255 oder 265 hinten, was würdet ihr da empfehlen?, laut dem rechner ist 255/30 r20 ja nicht ok, cash fährt die aber als beispiel). Auf die Originalfelgen passen ja laut bodo vorne 18mm platten und hinten 25. Sprich mit den neuen würden vorne dann noch maximal 3,5mm ( 18,mm -12mm wegen 9 anstatt 8 zoll und - 2,5mm durch die et von 30 anstatt 35. Sprich vorne haben spurplatten keinen Sinn, oder braucht man welche um innen genug abstand zu haben?
Hinten dagegen würden laut meiner Berechnung noch 16,5 gehen (25mm-6mm wegen dem halben zoll mehr breite von 8,5 auf 9, und - 2,5 durch die et von 30 anstatt 35). Liege ich damit richtig?

Wäre es überhaupt zulässig nur hinten 15mm spurplatten pro seite zu fahren und   vorne keine?
Und kann ich zu alledem noch die 30mm h&r federn einbauen, oder gelten dann andere Maximalwerte?
Gesponserte Inhalte

Re: Frage zu Distanzscheiben+Federn bezüglich TÜV

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten