Teilen
Nach unten
avatar
Battlemaster
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 15.07.12
Anzahl der Beiträge : 182
Bewertungen : 15

Alter : 36
Ort : Friedberg

Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am So 19 Apr 2015, 20:58
Servus.

Zurück von Bebra, habe ich zuhause meine Freundin und Gepäck ausgeladen und bin dann weiter zum Waschplatz, um den Genni wieder sauber zu machen.

Auf der Fahrt kam mir an einer Y-Kreuzung die Polizei entgegen, bzw. von der Seite. Ich war in Gedanken schon beim Autowaschen und habe sie erst wahrgenommen, als sie direkt an mir vorbei sind.
Kurz danach habe ich im Rückspiegel gesehen wie sie Plötzlich hinter mir, über meine Spur zügig in eine Einfahrt hineingefahren sind. In diesem Moment war mir irgendwie klar, dass dies kein Zufall war.
Die wollen etwas von mir und versuchen nun umzudrehen. Ich bin dann auch sofort von der Durchgangsstraße runter in die nächste rechts ( hätte ja sein können das ich doch glück habe..... Laughing Laughing )

++ Stop ++ Polizei ++

war ja klar..., zu schnell war ich jedenfalls nicht, eher gemütlich und ruhig, jetzt bin ich aber gespannt was los ist.

Also erst einmal Standardprozedur, er Links an meiner Seite, Sie rechts das Handschuhfach im Auge behalten,
ich übergebe den Führerschein und die Fahrzeugpapiere.

Danach die Aussage des Polizisten: "Sie wissen warum wir sie anhalten"

Ich war etwas irritiert: "....ääh..nein."

Er: Sie haben beim Fahren mit dem Handy telefoniert.

WTF ! ich war total schockiert. Ich hätte ja mit vielem gerechnet, aber damit echt nicht.
Ich schwöre bei allem was mir lieb und teuer ist, ich habe weder Telefoniert, noch mein Handy überhaupt in der Hand gehabt. Es war nur in meiner Hosentasche.
Auf diese Anschuldigung hin musste ich ein paar Mal nachdenken, was er gesehen haben könnte, aber ich konnte mir echt nicht erklären, wie er darauf kommt.

Er hat mich gefragt, ob er sich die Gesprächsprotokolle im Handy ansehen dürfe, dem ich natürlich bereitwillig zustimmte.
Dummerweise war mein letztes Telefonat schon 2 Tage her.
Also dann habe ich ja vielleicht etwas in Wats App Geschieben ??!, so die Frage.
Daraufhin habe ich ihn aufgefordert, er solle sich meine Nachrichten ansehen, was er dann aber ablehnte, da er jetzt nicht mein Handy durchsuchen kann.  (oder vielleicht will…)

Jedenfalls hat er mich noch einmal aufgefordert die Wahrheit zu sagen,
das ich ja den Fehler zugeben sollte, wenn ich ihn schon begehe.
In dem Moment kam ich mir schon recht verarscht vor.

Wir haben dann noch etwas diskutiert, ich habe es aber auch beim dritten Mal nicht zugegeben.
Ich habe zwar ein paar Mal überlegt was ich tun, da hier Aussage gegen Aussage steht ( die Polizistin bei ihm auf dem Beifahrersitz hat übrigens nicht hingesehen, wie sie sagte.)
Chancen habe ich in so einem Fall ja ohnehin kaum welche.
Im Protokoll habe ich dem Tatbestand jedenfalls nicht zugestimmt und nichts zugegeben!

In den nächsten Tagen sollte ich nun Post erhalten.
Es geht um 65€ & 1 Punkt

Es ist echt zum Kotzen, der Polizist war so davon überzeugt dass ich Telefoniert habe. Keine Chance.
Da muss ich mich auch noch so einen sau blöden Spruch anhören. Es ärgert mich gerade Maslos.

Wahrscheinlich kann ich noch nicht einmal etwas dagegen tun.

Sich versuchen dagegen zu wehren, ist  wohl fast aussichtlos, aber so geht’s ja nun auch nicht.
Oder Zeit und Nerven sparen, akzeptieren und es als Lebenserfahrung abhaken ?
65€ sind nicht die Welt, 1 Punkt ärgerlich aber da ich  "erst" 3. oder 4. habe, ist es noch ungefährlich.



Ist euch schon einmal etwas ähnliches passiert ?
Was habt ihr gemacht ?

scratch  scratch
avatar
Paler
Admin
Admin
Anmeldedatum : 27.06.12
Anzahl der Beiträge : 4462
Bewertungen : 185

Alter : 33
Ort : Köln
http://www.genesis-coupe.com/t596-paler-s-blaues-gen-

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am So 19 Apr 2015, 21:04
mach ein screenshot vom telefon- und von sms/whatsapp verlauf.

und dann heißt es warten. bin gespannt, ob du überhaupt Post bekommst.
flens62
Aufgenommener
Aufgenommener
Anmeldedatum : 12.04.15
Anzahl der Beiträge : 15
Bewertungen : 0

Alter : 56
Ort : Flensburg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am So 19 Apr 2015, 22:51
Moin,
da ich selbst bei der Fraktion der "Kontrolleure" tätig war, kann ich dir bestätigen. dass du alles richtig gemacht hast, in dein Handy hättest du ihn gar schauen lassen müssen. Da hatte wohl jemand einen "schlechten Tag".
Ich würde aber nicht sagen, dass du bei diesem Fall schlecht abschneiden musst, Behördenwillkür ist bei den Gerichten nicht gut angesehen!!
Ich würde zur Beweissicherung auch ein Screenshot von Telefonie, SMS usw. machen und falls du tatsächlich Post bekommst, einen versierten Verkehrsanwalt aufsuchen und mir zumindest eine Rechtsberatung geben lassen. Hoffentlich hast du eine Rechtschutzvers.
Ansonsten noch ein kleiner Tipp:
Wenn du an der Kreuzung gestanden bist, kannst du jederzeit sagen der Motor war aus, dann darfst du das Handy in die Hand nehmen!
Die Frage .. "Sie wissen, warum wir Sie anhalten"?! ist eine Suggestivfrage und bei einem Tatvorwurf nicht erlaubt, da sie bei der Antwort suggerieren könnte, dass ein Vorsatz im Raum steht, der evtl. ganz anders geahndet werden kann!
Nachdem er mit dem Handy kam (Tatvorwurf), hätte er dich belehren müssen, was er wohl auch nicht gemacht hat, aus diesen Umständen kann ein guter Anwalt schon was machen und der so eifrige Polizist, wird durch seine amateurhafte Vorgehensweise in das schlechte Licht gerückt, dass er zweifelsohne verdient hat.
Bei weiteren Fragen, kannst du dich gern an mich wenden Smile
LG
avatar
tom.ska
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 08.04.14
Anzahl der Beiträge : 89
Bewertungen : 0

Ort : Stendal

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mo 20 Apr 2015, 01:09
"Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert."

der witz des tages oder? komm mal zu uns in die region. schikane, willküre und reine abzocke sind bei unseren gesetzeshütern scheinbar pflicht.

blitzer stehen nur da wo's am besten "der verkehrssicherheit" dient.... an langen geraden bundestrassen, wo an den zufahrten kurzeitig nur 70 erlaubt sind, obwohl man die zufahrt schon 2km vorher einsehen kann ob da wer kommt. aber dank der "sicherheits vorkehrungen" zum glück noch nie ein unfall passiert ist *hust**hust*

es wird auch einfach mal mit über 100 sachen durch die stadt geballert, weil sie dich mal anhalten wollten. nur mal schauen ob auch die getönten scheiben eingetragen sind und vielleicht findet man ja doch was für herrn zahle und seine söhne.

urplötzlich bekommt man nach vehrkehrskontrollen bußgeld bescheide mit "man wäre nicht angeschnallt gewesen".

man wird innerhalb von 3monaten 26 mal von ein und den selben beamten angehalten. sogar mehrmals täglich, wenn man zur arbeit fährt und 8std später wieder zurück.

am wochenende trifft sich die jüngere generation auf den supermarkt parkplätzen, mäcces und bk sind gleich nebenan. da werden dann morgens um 2uhr gern mal tüv vollabnahmen durchgeführt, mit allem drum und dran. ob alles eingetragen ist, ob die tieferlegung stimmt, ob auch alle glühbirnen ein e-prüfzeichen haben, ob er öl stand nicht zu niedrig ist, ob das kühlwasser noch schmackhaft ist. da werden mängelscheine rein provisorisch blöckeweise verteilt.
man kommt aus dem kino und will nur noch nen happen essen und wird da direkt gleich mit raus gefischt und steht denn da locker mal 2 stunden bis die nich doch noch irgend ne schraube gefunden haben die nicht stvzo konform ist.

und das sind alles keine einzelfälle bei uns. jede karre die nicht 100% der abbildung der verkaufsbroschüre übereinstimmt wird direkt kontrolliert. junge fahrer natürlich immer, sind ja schliesslich alles drogenabhängige kleinkriminelle.

aber es kann auch mal anderskommen. einer der sich mal besonders hervor tuen wollte kam auf die idee mal die motorräder des örtlichen hells angels club auf tüv-igkeit zuprüfen..... endete mit einem etwas längerm auffenthalt im krankenhaus und einer schutz versetzung
avatar
Mazze
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 24.03.14
Anzahl der Beiträge : 166
Bewertungen : 6

Alter : 28
Ort : Wedel

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mo 20 Apr 2015, 10:26
Bezüglich des Telefonierens:

Erfrage von deinem Anbieter doch den Verbindungsnachweis, dann hast du schonmal schwarz auf weiß, dass du nicht telefoniert hast.

Wie und ob du nachweisen kannst, dass du das Handy nicht benutzt hast, weiß ich momentan auch nicht.

Ich drücke die Daumen, dass du da sauber raus kommst! Cool
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5945
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mo 20 Apr 2015, 11:10
Echt eine unglaubliche Geschichte. Der Beamte müsste sich schon entscheiden, ob er das Telefon an Deinem Ohr gesehen hat oder sonstwo. Mazzes Hinweis mit dem Verbindungsnachweis ist auf jeden Fall richtig, genauso wie die das Aufsuchen eines Rechtsanwaltes.

Ich kann auch nicht glauben, dass das tatsächlich passiert. Vor allem wo Du ihm ja den Nachweis gezeigt hast, ohne dass Du es tatsächlich hättest tun müssen. Ich denke mal, ganz so schlecht stehst Du nicht da zumal die Kollegin das nicht bestätigen kann.
avatar
Nano
Hyundai Techniker
Hyundai Techniker
Anmeldedatum : 19.12.13
Anzahl der Beiträge : 742
Bewertungen : 35

Alter : 26
Ort : Cuxland

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mo 20 Apr 2015, 14:54
Schlechten Umgang mit den Herren in Grün kenn ich auch gut.
Mitm Genni bisher gott sei dank nicht, aber mit'm Motorrad schonmal in einer 30iger Zone vorsorglich angehalten von einem Zivilwagen.

Auch genial gewesen: Fuhr mit wirklich mit 30 ganz gemütlich durch den Ort, werde auf einer engen Seitenstraße dann von einem Zivilpolizisten überholt der mir dann mit Mühe die Kelle ins Gesicht hält. Grund für die Kontrolle gabs keinen. Lediglich eine erfolglose Allgemeine Verkehrskontrolle. Das nette dabei: Er war sogar allein unterwegs Very Happy

Generell empfiehlt sich auch, die Dienstnummer der Polizisten sich geben zu lassen.
avatar
Perenoel
Möchtegern Drifter
Möchtegern Drifter
Anmeldedatum : 02.06.14
Anzahl der Beiträge : 441
Bewertungen : 11

Alter : 62

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mo 20 Apr 2015, 15:24
Übereifrige gibt es überall.
Hinter mir ist mal ein ziviler Streifenwagen an Fasching!! nachts um 2 Uhr hergefahren.
Dann hat er mich angehalten und beide Polizisten haben behauptet, "wir haben sie gefilmt wie sie in der 30er Zone vor der Schule 60 gefahren sind" (Nachts um 2 Uhr).
Dann wollten Sie noch Alkoholkontrolle machen, hab ich aber verneint und sie hatten keinen Anlass eine Blutalkoholkontrolle anzuordnen.
Ich bekam aber eine Anzeige von wegen 100 % zu schnell vor einer Schule.
Da ich in einer Verwaltung arbeite und mich etwas auskenne, wollte die Bußgeldbehörde ( auf meine Bitte hin ) den Film anfordern zwecks Prüfung.
Da kam von der Polizei aber nichts mehr. Wie ich dann erfahren habe, hatte das zivile Polizeifahrzeug auch überhaupt keine Videoaufzeichnungsanlage.
Üble Geschichte.
Bei der Polizei arbeiten eben auch nicht unbedingt die Besten.
Also warte mal ab was schriftlich von der Polizei kommt
Drück Dir die Daumen.
Perenoel
avatar
Battlemaster
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 15.07.12
Anzahl der Beiträge : 182
Bewertungen : 15

Alter : 36
Ort : Friedberg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 08:18
Update:

Ich dachte schon ich hätte es durchgestanden, aber nun habe ich einen gelben Brief erhalten, darin ein Busgeldbescheid.

Sehr Ärgerlich, Geldbuse 60€ + Gebüren = 88,50€
Oben drauf noch ein Punkt in Flensburg.

Das Blöde an der Sache ist nur, dass es für mich nicht wirtschaftlich ist dagegen vorzugehen.
Meine Verkehrsrchtsschutz hat 150€ Selbstbeteiligung und Aktuell habe ich nicht viele Punkte in Flensburg.
Daher wäre das alles verschmerzbar.

Sollte ich das jetzt anfechten, benötige ich einen Anwalt und Zahle am Ende noch oben drauf.
Wenn ich die Zeit die ich dafür aufwenden muss auch noch einrechne (bzw. mein Stundenlohn), wird die Bilanz noch schlechter..... no  no

Auch wenn es mir nicht gefällt, ich denke es macht kaum sinn das Busgeld nicht zu bezahlen.



Das eizig gute an der Sache ist, dass ich jetzt endlich motiviert war, meine Webcam im Auto zum laufen zu bringen.
Ab sofort läuft die nun immer mit.
avatar
Apo
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 23.11.12
Anzahl der Beiträge : 2268
Bewertungen : 231

Ort : München

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 09:10
Also wenn du die Sache an den Anwalt übergibst solltest du eigentlich nicht viel Arbeit damit haben...
Ich weiß nicht, ich kann deine Kalkulation sehr gut nachvollziehen, aber sich dem beugen, hmm!!

Eine Dashcam bringt dir soweit ich weiß nichts, da diese nicht als Beweismittel zugelassen werden, da man bei uns nicht wie in Russland ununterbrochen aufnehmen darf.
flens62
Aufgenommener
Aufgenommener
Anmeldedatum : 12.04.15
Anzahl der Beiträge : 15
Bewertungen : 0

Alter : 56
Ort : Flensburg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 10:03
nochmal ne Frage, Patrick?! Warst du allein im Auto oder gibt´s Zeugen?

LG
avatar
bmc.john
Aufgenommener
Aufgenommener
Anmeldedatum : 20.06.14
Anzahl der Beiträge : 22
Bewertungen : 0

Alter : 40
Ort : Berlin

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 10:40
NEIN nicht Bezahlen...

Du hast doch alle Trümpfe in der Hand, es steht doch nicht Aussage gegen Aussage sondern Aussage gegen
Digitale Beweise eines Dritten !

Ich an deiner Stelle würde jetzt Zeitnahe Widerspruch einlegen das du den Tatvorwurf nicht anerkennst und legst
den Einzellverbindungsnachweis deines Provider bei.
Wenn sie dann das Verfahren nicht einstellen, was ich mir echt nicht vorstellen kann, geh zum Anwalt...Scheiß doch
auf die 150 € SB, hier gehts doch um dein Recht...
Und Busgeldsachen werden doch 2 Jahre gespeichert, solltest du in der Zeit wegen des gleichen Vergehens belangt
werden erhöht sich die Strafe drastisch.

selbst 1 Punkt tut nach der neuen Regelung schon weh...erst recht wenn man Unschuldig ist.
Dafür hättest du auch folgendes tun können Very Happy
- Rotlicht missachtet 90 EUR 1 Punkt
- Geschwindigkeitsüberschreitung Außerorts - 31 bis 40 km/h -120 EUR 1 Punkt
- Innerorts - 26 bis 30 km/h 100 EUR 1 Punkt
- Haltegebot der Polizei nicht befolgt 70 EUR 1 Punkt Very Happy
usw.
avatar
g5bot
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 03.09.12
Anzahl der Beiträge : 2731
Bewertungen : 190

Alter : 32
Ort : Hamburg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 11:38
Ich denke nicht, dass ein Einzelverbindungsnachweis hier ausreicht!
Es gibt heutzutage wesentlich mehr Möglichkeiten und Gründe sein Smartphone ans Ohr zu halten.
Da wären z.B.
- Whatsapp Audionachrichten
- Whatsapp Telefonate
- Facebook Messenger Audionachrichten
.
.
.


Die Liste kann man aufgrund der unzähligen Apps sicher noch unendlich weiter führen.
Eines sollte dabei klar sein, bei jedem dieser Punkte kann man das Telefon ans Ohr halten und bei den meisten davon kann man die "Beweise" im Nachhinein einfach durch einen Klick löschen.
Somit wohl kaum beweisbar, ob man einen dieser neuen digitalen Kommunikationskanäle benutzt hat...
avatar
Battlemaster
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 15.07.12
Anzahl der Beiträge : 182
Bewertungen : 15

Alter : 36
Ort : Friedberg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 21:18
Das habe ich auch rescherschiert.
Wie g5bot schon schrieb, ich kann nicht beweisen das ich das Handy nicht in der Hand hatte, selbst auf die Uhr schauen ist ja schon verboten.

Genaugenommen, darft du selbst bei aktiver Freisprecheinrichtung noch nicht einmal das Handy in die Hand nehmen um das Gespräch anzunehmen. Dazu musst du die Knöpfe am Radio oder Lenkrad benutzen, oder dein Handy nimmt eingehende Anrufe dann automatisch an. Aber sobald du das Teil bei angeschaltetem Display anfässt, bist du eigentlich schon geliefert.

Die Vorschriften sind echt Extrem und Praxisfremd.
avatar
Ole
ForenInventar
ForenInventar
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 1042
Bewertungen : 31

Alter : 26
Ort : bei Kiel

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 21:44
Wer sagt denn dass du ein Smartphone hast? Wink
avatar
GT-QP
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2185
Bewertungen : 57

Ort : Kölle in Sichtweite

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Di 19 Mai 2015, 22:12
Beitragsbewertungen : 100% (1 Bewertung)
@Battle
Bitte PM an mich. Ich zahl Dir die 150€.
Bei Erfolg gegen den Bescheid zahlst Du 150€ minus 88,50€ der eingesparten Gebühren zurück. Deal? Deinen Zeitaufwand musst Du leider in Kauf nehmen. Für die Gerechtigkeit sollte das aber kein Argument sein.

Veranlasse bitte über Deinen Anwalt auch eine Dienstaufsichtsbeschwerde.
avatar
Battlemaster
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 15.07.12
Anzahl der Beiträge : 182
Bewertungen : 15

Alter : 36
Ort : Friedberg

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mi 20 Mai 2015, 04:24
Danke für das Angebot, aber ich bekomme Zeichentlich nicht mehr hin. Am 23. Ist die 2 Wochen Einspruchsfrist abgelaufen. Ich schaffe das sonst nicht morgen Einen Anwald muss ich mir auch erst noch suchen, und in 3Stunden muss ich im Flieger nach England sitzen. Somit komme ich heute auch wieder zu nichts.
avatar
Thomas
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 18.12.12
Anzahl der Beiträge : 132
Bewertungen : 2

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mi 10 Jun 2015, 11:59
Wie Bitte ??!! Du hast wirklich bezahlt ?? Somit hast du diesem miesen Beamten, der sich wohl für unantastbar hält, auch noch ein Erfolgserlebnis verschafft??
Unglaublich!
Ich habe ja Verständnis dafür, das manche Leute vor einer Uniform einen gewissen Respekt haben, aber auch die dürfen nicht alles. Ich spreche da aus langjähriger Erfahrung mit Polizei, Zoll, Bundespolizei usw. , da ich seit Jahren fast täglich in Tschechien zutun hatte und habe und bei uns massenhaft Schleierfahander und auch Beamte in Uniform unterwegs sind, welche immer wieder mal der Meinung sind sich wichtig machen zu müssen. Ich könnte hier seitenweise schreiben was manche sich (versuchen) rauszunehmen und wie klein die waren als wir fertig waren. Wenn man sich nur ein wenig damit beschäftigt was der Beamte darf und was nicht, welche Fragen ich beantworten muß und welche nicht, dann sieht die Welt schon ganz anders aus. Während dieser Zeit habe ich auch schon richtige Kotzbrocken kennengelernt. Denen darf man durchaus in gleicher Weise begegnen wie die einem teils anpöbeln, solange man nicht beleidigend wird. Meist reicht das schon aus um klarzumachen das man nicht alles mit sich machen läßt. Ich hätte jedenfalls Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um diesem Polizisten seinen 'Erfolg' zu vermiesen. Solche Leute darf man aus Prinzip nicht durchkommen lassen!
avatar
GT-QP
Genny Freak
Genny Freak
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 2185
Bewertungen : 57

Ort : Kölle in Sichtweite

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

am Mi 10 Jun 2015, 12:12
Den Abhörungsbogen nur mit Pflichtangaben ausfüllen und Einspruch einlegen und abschicken geht fix. Danach hätte er Zeit gehabt sich einen Anwalt zu suchen. Dieser fordert Akteneinsicht und Einstellung des Verfahrens.
Wenn Battlemaster lieber zahlt und seine Ruhe hat, muss man akzeptieren. Mehr als Hilfe anbieten kann man nicht. Smile
Gesponserte Inhalte

Re: Mein vertrauen in unstere Polizei ist nun erschüttert.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten