Teilen
Nach unten
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 17:31
Ich hätte im Moment die Wahl zwischen:
1. Asus MEMOPad K00B ME173X 16 GB ca. 90 €
2. GALAXY TAB3 T210 8 GB in weiß ca.110 €
Wie geschrieben ist nicht akut geplant aber vielleicht in Zukunft. ..Sommer...
Aber wenn jemand einen davon verbaut hat wäre interessant die Erfahrungen zu wissen.
Oder doch die Finger erst mal ruhig halten?
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5944
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 17:42
Grundsätzlich kannste alles nehmen was 7" hat. Von daher brauchste Dich gar nicht verrückt machen. Wink Du solltest Dir aber überlegen, ob Du das Internet integriert haben willst oder nicht. Das Memo-Pad gibt es nämlich nur ohne 3G. Ich benutze es mit einem mobilen W-Lan-Hotspot was seine Vor- und Nachteile hat.

Meine Erfahrungen mit dem Memo-Pad sind grundsätzlich positiv. Meins hat allerdings einen Akkuschaden wie es aussieht. Hin und wieder läuft der mal in 20 Minuten leer. Da bin ich aber wohl der einzige. Das GPS braucht manchmal eine kleine Weile bis es ein Signal bekommt, für mich verschmerzbar. Das ist wohl aber auch bei anderen Pads so, da der GPS-Empfänger etwas ungünstig positionert ist. Da gibt es aber mittlerweile auch ne Lösung. Ansonsten läuft es super.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 18:09
Ich meine irgendetwas von Hardware Tasten gelesen zu zu haben ( Asche auf mein Haupt habe die mehr als 50 Seiten der DIY nicht komplett gelesen) Ausserdem finde ich für 90 € kann man es in die Schublade legen wenn du damit zufrieden bist. 3g ist nett aber es gibt ja eine praktikable Lösung dafür. Mein Interesse geht eh in Richtung Torque und Navi.

Danke schon mal
avatar
|Ralle|
Tieferleger
Tieferleger
Anmeldedatum : 14.07.13
Anzahl der Beiträge : 265
Bewertungen : 7

Alter : 52
Ort : Itzehoe

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 18:32
Ich habe ebenfalls das Asus MEMOPad im Velo verbaut und nutze es ausschließlich für Torque. Wenn du außer Torque noch eine Navigationssoftware benutzen willst, dann bist du mit dem Asus im Grunde genommen vollkommen richtig. GPS dauert ein wenig, reicht aber für normale Bedürfnisse locker aus. Mit einem KFZ-typischen Ladekabel/-stecker wirst du auch keine Probleme mit dem Akku haben, es sei denn, du fährst nur Kurzstrecken. Aber diese Problematik wirst du mit jedem anderen Tablet auch haben. Und das Asus-Pad ist preislich fast unschlagbar.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 18:40
Na 2 Zufriedene, da werde ich wohl zugreifen. Obwohl ich jetzt schon schwitze bei dem Gedanken an den Einbau. :-)))
avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 363

Alter : 34
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 18:42
Ich würde keines nehmen, ich würde gar kein PAD nehmen ohne Internet und Telefonie. Jedes App Update über Speicherkarte?

Ich möchte meine Freisprechanlage gar nicht mehr wegdenken. Jetzt erscheint dir das nicht wichtig, aber später könntest Du dich ärgern.

Mit Hardwaretasten ist gemeint, das am Gerät keine Tasten sein dürfen die Du zum bedienen brauchst, denn an die kommst Du später nicht mehr ran.

Auch sollte es bereits möglich sein das Tablet zu rooten.

Ich würde dir das hier empfehlen, auch von ASUS: http://www.amazon.de/Fonepad-ME175CG-Tablet-PC-Android-schwarz/dp/B00IPCDXT0/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1395942052&sr=1-2&keywords=Asus+Fonepad

Sei dir aber auch bewusst das der ganze Einbau mit dem Flyer am einfachsten geht.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 18:59
Also telefonieren im Auto...ACHTUNG IRONIE...ich fahre Auto seit der Zeit als die Telefone noch am Kabel hingen und eine Wählscheibe hatten
Ok Zuhause habe ich ein samsung 10" da wollte ich unbedingt 3g und seit dem ich es habe benutze ich es als FB für meine Sonos.
Ich weiß nicht ob für torque und navi es unbedingt die 60 € mehr sein müssen. Soll nicht heißen das ich da geizig bin aber nach dem Abflug meiner neuen Kappen muss ich mich eventuell nach neuen umschauen. Da sind die 60 € vielleicht sinnvoller investiert. Also wenn nicht noch einer mit nem KO Kriterium kommt schlag ich wohl zu.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 19:09
Ja ja das Flyer - Nur noch gebracht und auch nicht günstig.
Das mit dem einfachen Einbau wird bei meinem Talent sowieso nichts. :-) Aber da werde ich mich schon nach bereitwilligen "OPFERN" in meinem Bekanntenkreis umschauen.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 19:19
Ich parke 1 m vor unserem Haus, da habe ich noch W-Lan (Spätestens wenn ich alle Fenster und die Haustür öffne ;-) )
avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 363

Alter : 34
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 19:24
@AC427 schrieb:Also telefonieren im Auto...ACHTUNG IRONIE...ich fahre Auto seit der Zeit als die Telefone noch am Kabel hingen und eine Wählscheibe hatten
Ok Zuhause habe ich ein samsung 10" da wollte ich unbedingt 3g und seit dem ich es habe benutze ich es als FB für meine Sonos.
Ich weiß nicht ob für torque und navi es unbedingt die 60 € mehr sein müssen. Soll nicht heißen das ich da geizig bin aber nach dem Abflug meiner neuen Kappen muss ich mich eventuell nach neuen umschauen. Da sind die 60 € vielleicht sinnvoller investiert. Also wenn nicht noch einer mit nem KO Kriterium kommt schlag ich wohl zu.

Dann warte lieber und geh das später an. Das mit der Telefonie ist eine extrem gute Sache.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 19:39
Das glaube ich schon - ich finde alles technisch machbare faszinierend. Du bist mit deinem Tablet Umbau auch der erste Grund gewesen warum ich auf dieses wunderbare Forum aufmerksam geworden bin.
Aber ich bin ein absoluter Telefnier Muffel. Deshalb spielt es "für mich" keine rolle.
Und wenn sich 2 melden die mit ihrem Umbau zufrieden sind...

Ich will ja am Samstag nach Herne fahren vielleicht ändert sich bis dahin, oder vor Ort noch meine Meinung.

avatar
sky
!! GenCoupe.de Sponsor !!
Anmeldedatum : 30.06.12
Anzahl der Beiträge : 8035
Bewertungen : 363

Alter : 34
Ort : Hannover
http://www.genesis-coupe.com/t595-sky-s-bk38

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 19:49
@AC427 schrieb:Das glaube ich schon - ich finde alles technisch machbare faszinierend. Du bist mit deinem Tablet Umbau auch der erste Grund gewesen warum ich auf dieses wunderbare Forum aufmerksam geworden bin.
Aber ich bin ein absoluter Telefnier Muffel. Deshalb spielt es "für mich" keine rolle.
Und wenn sich 2 melden die mit ihrem Umbau zufrieden sind...

Ich will ja am Samstag nach Herne fahren vielleicht ändert sich bis dahin, oder vor Ort noch meine Meinung.


In dem Fall nimm das Tablet was Moppi verbaut hat. Dann kann Dich wer unterstützen.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 20:40
So habe noch mal 20 € runter gehandelt und da werde ich wohl zugreifen. Das wären dann doch 80 € mehr für eine Funktion die mir garantiert nicht weh tut.
avatar
Hellaflush
1 Crash überlebt
1 Crash überlebt
Anmeldedatum : 18.07.12
Anzahl der Beiträge : 522
Bewertungen : 22

Alter : 27
Ort : Swiss/Basel

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 22:07
Hab auch memo pad da bist du dann nicht alleine:)
Gps antenne an den lautsprecher gitter fest machen geht in 5min:) weil das kabel lang genug ist dan verbindet sich das gps in weniger als 5sec, sehr präzise ortung:)
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 22:44
Schon der 3. zufrieden - wie geschrieben wenn mir am WE kein großer Nachteil einfällt werde ich es mitnehmen.

Dann kann ich es Software-seitig schon mal einrichten. Da bleibt ja nur noch der Einbau.  affraid
avatar
Deckard
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 20.10.13
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 4

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Do 27 März 2014, 23:19
Zusätzliche Überlegung, wenn eine gewisse Zukunftssicherheit (ohne root) eine Rolle spielen soll:

Klar, je nach Gerät funktionieren eventuelle OS-Updates zB über CyanogenMod.
Schmerz-freie Betriebssystem-Updates ohne root bekommt man mW nach aber nur bei Google-Geräten -> Nexus 7.
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5944
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 08:21
Schmerz-freie Betriebssystem-Updates ohne root bekommt man mW nach aber nur bei Google-Geräten -> Nexus 7.

Das kann ich nicht sagen. Bisher hat das immer gut funktioniert. Info OS-Update verfügbar -> auf Update drücken -> fertig.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 08:54
Ich denke Deckard meint Android Updates die nicht unbedingt vom Hersteller - hier Asus - angeboten werden.

z.B. von 4.2 auf 4.4 und Ähnliches. Deshalb der Hinweis auf cyanogenmod.
avatar
1220 Moppi
Beziehung mit dem Forum
Beziehung mit dem Forum
Anmeldedatum : 05.08.12
Anzahl der Beiträge : 5944
Bewertungen : 113

Alter : 38
Ort : Hamburg

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 09:01
Ach so. Ja das kann sein. Wink
avatar
Deckard
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 20.10.13
Anzahl der Beiträge : 77
Bewertungen : 4

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 14:51
(...) z.B. von 4.2 auf 4.4 und Ähnliches. Deshalb der Hinweis auf cyanogenmod.
Genau, das meinte ich.
avatar
Paule
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 25.05.13
Anzahl der Beiträge : 72
Bewertungen : 5

Ort : Braunschweig

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 15:23
Moin

Ich habe auch das Memo Pad eingebaut und bin super zufrieden damit, Rooten geht mit dem Memo Pad ganz einfach über eine App, dauert keine 2 minuten.
 >>da drücken<<  
Mein Sohnemann hat das Nexxus verbaut. GPS oder W-Lan Probleme hab ich bis jetzt nicht gehabt, läuft tadellos.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 16:01
Seid ihr alle elektrisch Begabt oder hat vielleicht jemand Fotos für die Vorbereitung zum Einbau gemacht. Hab bei sky gesehen dass einiges versägt und gelötet werden muss. Wie schon geschrieben habs nicht so mit Handwerken. :-(
avatar
Paule
Fahrschüler
Fahrschüler
Anmeldedatum : 25.05.13
Anzahl der Beiträge : 72
Bewertungen : 5

Ort : Braunschweig

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 16:25
Bis jetzt brauchte ich nichts sägen oder löten.
avatar
AC427
Strich-50-Fahrer
Strich-50-Fahrer
Anmeldedatum : 29.01.14
Anzahl der Beiträge : 144
Bewertungen : 5

Ort : Dortmund

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 16:44
D.h. man kann es so verbauen ?
Nutzt du die Speicherkarte?
Da kommt man nach dem Einbau doch nicht dran...oder nutzt du WLAN zum Datenaustausch? Und schaltet es sich ein ohne den Knopf zu drücken?

Ich denke ich werde mich mal in sky's DIY vertiefen. ( Ich sehe da nur aufgesägte Gehäuse - was für ein Splatter Thread) ;-)
avatar
Ole
ForenInventar
ForenInventar
Anmeldedatum : 01.07.12
Anzahl der Beiträge : 1039
Bewertungen : 28

Alter : 26
Ort : bei Kiel

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

am Fr 28 März 2014, 17:01
Auffräsen muss man es nur, wenn man einen externen Schalter verbauen will (und das ist natürlich die edlere Lösung), aber im Prinzip braucht man den nur sehr selten. In den Fällen kann man auch das Tablet mit der Halterung kurz hochheben und den Knopf drücken. Ansonsten sind die Hardwaretasten das Problem, aber das lässt sich ja durch Software lösen. Wenn man kein 3G möchte (mich würde es ohne nerven), dann ist das Memo Pad wohl nicht verkehrt Wink
Gesponserte Inhalte

Re: Welches Pad für zukünftigen Einbau?

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten